Rallye-WM im TV 2012

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Rallye-WM via Satellit zum Fernseher

Die Rallye-WM via Satellit zum Fernseher

Die Fernsehübertragung der Rallye-Weltmeisterschaft bleibt auch für den Rest der Saison in den Händen der European Broadcasting Union (EBU).

Die FIA und die Broadcasting Union (EBU) mit Sitz in Genf (Schweiz) haben sich darauf geeignet, dass die EBU für den Rest der Saison weiter die Produktion und auch die Übertragung der Rallye-WM im Fernsehen übernimmt. Die EBU, die auch für die TV-Übertragung des European Song Contest verantwortlich zeichnet, hat erstmals im März beim mexikanischen WM-Lauf nach dem Desaster mit North One Sport die weltweite Übertragung der Rallye-WM übernommen.

Über die EBU können alle TV-Sender die Fernsehbilder der Rallye-WM abrufen. Daneben bedient EBU die offizielle Webseite der Rallye-WM wrc.com mit Video-Aufnahmen, die dort ins Netz gestellt werden.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm