Hyundai kehrt in die WM zurück

Von Toni Hoffmann
WRC
Der Hyundai WRC i20

Der Hyundai WRC i20

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai kehrt in der nächsten Saison in die Rallye-Weltmeisterschaft zurück.

Nun ist es «amtlich», was in letzter Zeit Anlass für viele Spekulationen war. Hyundai kehrt mit dem WRC i20 ab 2013 ins Rallye-Oberhaus zurück. Das gab der koreanische Autohersteller auf dem Pariser Autosalon bekannt. Dort präsentierte er erstmals den WRC i20. Vorerst sind 2013 einzelne Testeinsätze und ab 2014 eine komplette Saison geplant. Bereits im nächsten Jahr wird Volkswagen für die gesamte Meisterschaft mit dem Polo R WRC antreten. Auch Toyota soll bald folgen.

Hyundai wird den WRC i20 erstmals in Eigenregie entwickeln. Das Auto soll in Europa, eventuell in Rüsselsheim, aufgebaut werden. Für die bisherigen Einsätze in der Rallye-WM bis 2003, unter anderem auch mit Armin Schwarz, war das britische Unternehmen Motor Sport Developments verantwortlich.

«Die Rallye-Weltmeisterschaft ist als eine der dramatischsten Sportserien bekannt», erklärte Mark Hall, Chef von Hyundai Motor Europe. «Dieses Spektakel voller Spannung und Dynamik ist das perfekte Umfeld der Marke Hyundai. Die Rallye-Weltmeisterschaft ist für einen Automobilhersteller die grösste Technologie-Herausforderung. Unsere Teilnahme an dieser Meisterschaft wird die ausgezeichnete Ingenieurskunst und die Zuverlässigkeit von Hyundai demonstrieren und soll uns helfen, diese Erkenntnisse an die Serienproduktion weitergeben zu können.»

In einem offiziellen Statement ergänzt Hyundai: «Nach dem Ausstieg 2003 hatte Hyundai weiter das Ziel verfolgt, ein eigenes Team in Europa zu etablieren, das ein leistungsfähiges Rallyeauto entwickeln kann. Und das ist nun mit dem Debüt in Paris das Ergebnis.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE