Sorgen um Julien Ingrassia

Von Toni Hoffmann
WRC
Julien Ingrassia

Julien Ingrassia

Bei Volkswagen-Motorsport-Co-Pilot Julien Ingrassia wird sich erst nächste Woche herausstellen, ob er fit genug für die Finnland-Rallye im August ist.

Der Co-Pilot von WM-Leader Sébastien Ogier erholt sich von einer Schlüsselbeinoperation, die nötig wurde, weil er vor drei Wochen mit dem Fahrrad gestürzt war. Deswegen musste Ingrassia den Volkswagen  Pre-Event-Test für die Deutschland-Rallye auslassen. Sein Hoffnung, am 1. August für den achten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Finnland am ersten August-Wochenende wieder fit zu sein, hängt allerdings wegen der komplizierten Verletzung am seidenen Faden.  

«Es geht mir immer besser, aber ich habe mir mein Schlüsselbein nicht einfach gebrochen, es war wie ein Puzzle, das die Ärzte zusammenbauen mussten», erzählte Ingrassia wrc.com. «Ich habe eine 30 Zentimeter lange Narbe und für die nächsten 16 Monate wird der Knochen von einer Titanplatte und neun Schrauben gehalten. Ich muss dem von Professor Heiß und Doktor Peil angeführten Ärzteteam für den tollen Job danken, den sie gemacht haben.»  

«Die ersten zehn Tage konnte ich nicht viel tun, saß daheim und habe Wimbledon, die Tour de France und UFC geschaut. Jetzt habe ich viel Physiotherapie, damit ich bestmöglich gesund werde. Wir werden in zehn Tagen einige Tests machen, um zu sehen, ob ich an der Finnland Rallye teilnehmen kann oder nicht. Natürlich will ich dabei sein und ich trainiere darauf hin, aber wenn die Mediziner sagen, es wäre gefährlich oder dumm, dann muss ich klug genug sein und mir denken: Ok, ich verpasse einen Event, um sicher zu gehen, dass ich den Rest der Saison fahren kann.»  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE