MotoGP: Abfuhr als Befreiungsschlag?

Mads Østberg - erste Portugal-Bestzeit 2014

Von Toni Hoffmann
Mads Östberg

Mads Östberg

Die Podiumspositionen sind auf der vorletzten Prüfung des vierten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft bezogen. Sébastien Ogier führt klar vor Mikko Hirvonen. Der Dritte Mads Østberg holte seine erste Portugal-Bestzeit.

Mads Østberg wollte es kurz vor dem Ziel der Rallye Portugal noch einmal wissen, ob er wirklich im Citroën DS3 WRC noch richtig konkurrenzfähig ist. Er bewies es mit seiner Bestmarke bei der diesjährigen Auflage des iberischen Schotter-Klassikers, wenn auch die Herren vor ihm mehr oder weniger das Gas etwas zurück genommen hatten. Sébastien Ogier driftet im VW Polo R WRC fast ungebremst auf seinen vierten Portugal-Sieg in Folge zu. Nach der vorletzten Entscheidung hatte der Titelverteidiger einen sicheren Vorsprung von 35,4 Sekunden auf Mikko Hirvonen, der im Ford Fiesta RS WRC sein bester Ergebnis 2014 nur noch ins Ziel bringen möchte.

«Ich habe für die Power Stage ein gutes Gefühl. Es dort schon klappen», meinte Ogier. «Wir wollten nichts mehr riskieren», war der kurze Kommentar von Hirvonen.

«Es hat hier richtig Spaß gemacht. Die Prüfung hat mir sehr gefallen», meinte Østberg.  

Hinter ihm hat sich inzwischen Andreas Mikkelsen im VW Polo R WRC um 8,7 Sekunden an Henning Solberg (Ford Fiesta RS WRC) vorbei auf den vierten Platz (Rückstand: 4:40,5 Minuten) vorgekämpft. 

Stand nach der 15. von 16 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: 3:24:38,7 h.
2. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC: + 35,4 sec.
3. Østberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC: + 1:08,1 min.
4. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC: + 4:40,5
5. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC: + 4:49,2
6. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC: + 7:40,0
7. Prokop/Tomanek (CZ) Ford Fiesta RS WRC: + 8:01,1
8. Hänninen/Tuominen (FIN) Hyundai i20 WRC: + 8:28,1
9. Al-Attiyah/Bernacchini (QA/I) Ford Fiesta RRC: + 9:49,7
10. Ketomaa/Lindström (FIN) Ford Fiesta R5: + 10:00,5

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 19.06., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 19.06., 12:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 19.06., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 13:40, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi. 19.06., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 19.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mi. 19.06., 16:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Mi. 19.06., 16:35, Motorvision TV
    Gearing Up
» zum TV-Programm
11