Italien: Leader Sébastien Ogier im Schongang

Von Toni Hoffmann
WRC
Leader Sébastien Ogier

Leader Sébastien Ogier

Italien-Spitzenreiter Sébastien Ogier hat drei Prüfungen vor dem Ende des sechsten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in den Schongang geschaltet.

Champion Sébastien Ogier hat im VW Polo R WRC seine Spitzenposition konserviert und bei nur noch zwei ausstehenden Prüfungen auf Sardinien den Schongang eingelegt. Er lag aber nach der 15. von 17. Prüfungen auf der Mittelmeerinsel 1:19,1 Minuten vor Mads Østberg im Citroën DS3 WRC. Der Samstag-Pechvogel Jari-Matti Latvala markierte im zweiten VW Polo R WRC zwar seine sechste Bestzeit, ist aber weiter noch 23,1 Sekunden hinter Østberg Dritter.

«Bei uns ist alles in Ordnung. Wir haben einen guten Vorsprung. Wir wollen konzentriert bleiben und gewinnen», meinte der Vorjahressieger und Tabellenführer Ogier.  

«Es war härter als ich dachte. Vielleicht waren unsere Reifen doch zu weich», sinnierte Østberg. «Eine gute Prüfung», schwärmte hingegen Latvala, der 23,1 Sekunden Abstand zu Østberg hatte. «Unsere weichen Reifen waren richtig, aber mal sehen, was nun kommt.»  

Sein VW-Partner Andreas Mikkelsen hat sich inzwischen mit seinem vierten Platz abgefunden. «Wir haben hier unsere Reifen für die Power Stage geschont», was sein Kommentar.    

Stand nach der 15. von 17 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: 3:46:58,9 h.
2. Østberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC: + 1:19,1 min.
3. Latvala/Antilla (FIN) VW Polo R WRC: + 1:42,2
4. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC: + 2:26,1
5. Evans/Barritt (GB) Ford Fiesta RS WRC: + 4:28,2
6. Prokop/Tomanek (CZ) Ford Fiesta RS WRC: + 5:43,3
7. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC: + 6:37,0
8. Kubica/Szczepaniak (PL) Ford Fiesta RS WRC: + 12:09,2
9. Bertelli/Dota (I) Ford Fiesta RRC: + 14:07,1
10. Al Qassimi/Patterson (UAE/IRL) Citroën DS3 WRC: + 1542,4

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 14:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain - Das 2. Freie Training
  • Fr. 27.11., 15:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 15:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Fr. 27.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 16:25, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
6DE