Jari-Matti Latvala rettet Finnland-Führung

Von Toni Hoffmann
Jari-Matti Latvala rettete die Führung

Jari-Matti Latvala rettete die Führung

Der dritte Tag seines Heimspiels in der Rallye-Weltmeisterschaft endete für Jari-Matti Latvala mit einer Zitterpartie, er blieb aber in Führung.

Volkswagen hat den dritten Tag der Rallye Finnlands mit einer Doppelspitze beendet. Trotz massiver Bremsprobleme am VW Polo R WRC rettete Jari-Matti Latvala seine vom Start weg übernommene Führung ins Etappenziel in Jyväskylä. Nach 23 von 26 Prüfungen des achten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft lag der WM-Zweite Latvala 3,4 Sekunden vor seinem Teamkollegen Sébastien Ogier, der im letzten Jahr den finnischen Rallye-Klassiker gewonnen hatte. In der WM-Tabelle führt der 21-malige Gesamtsieger und Titelverteidiger Ogier 50 Punkte vor dem zweifachen Saisonsieger Latvala.

«Das war am Ende noch eine echte Zitterpartie. Mich interessiert hier weniger die Meisterschaft, sonder in erster Linie der Sieg», führte Latvala an, der 2010 sein WM-Heimspiel gewonnen hatte. «Ich bin nicht unzufrieden mit der Situation», meinte der Weltmeister Ogier. Den dritten Platz mit einem Rückstand von 32,4 Sekunden behauptete Kris Meeke im Citroen DS3 WRC.  

Im Tagesziel unterstrich Latvala noch einmal seinen starken Willen, in seiner Heimat wieder zu gewinnen. Für einen Finnen ist der Heimsieg ein Ritterschlag. «Ich bin hier antreten, um zu siegen und das ist genau das, was wir morgen machen wollen. Ich kenne die morgigen Prüfungen ganz gut», ergänzte Latvala seine Ausführungen.

«Es scheint, als ob morgen noch einen interessanten Tag erleben werden. Ich bin in einer guten Position», führte Ogier weiter aus. «Natürlich konnten wir heute nicht dem Weltmeister so konkurrieren. Wir haben uns aber bei den heutigen Bedingungen gut geschlagen», meinte Meeke.  

Auch Andreas Mikkelsen schleppte sich wie sein VW-Kollege Latvala mit Bremsproblemen an Polo R WRC ins Ziel, das er mit einem Rückstand von 1:20,8 Sekunden auf Rang vier erreichte. «Ich hatte am Ende keine Bremsen mehr. Wenn ich bremsen wollte, fiel das Pedal auf den Boden», erklärte Mikkelsen.  

Mit einem Rückstand von 2:14,4 Minuten sicherte sich Mikko Hirvonen trotz eines Stossdämpferschadens am Ford Fiesta RS seinen fünften Platz, im letzten Jahr war auf Rang vier bester Finne. «Wir sind da. Morgen haben wir noch einen Tag, an dem wir uns amüsieren könnte», meinte etwas schnippisch Hirvonen, hinter Hayden Paddon und Juho Hänninen in den beiden Hyundai i20 WRC folgten.  

Ford dominierte auch auf der zweiten Finnland-Etappe die WRC2-Wertung, deren Führung diesmal an Karl Kruuda im Fiesta S2000 mit einem Vorsprung von 2:35,9 Minuten auf den Freitag-Sieger Jari Ketomaa (Fiesta R5) und von 2:57,8 Minuten auf den Donnerstag-Gewinner Ott Tänak in einem weiteren Fiesta R5 ging.  

Stand nach 23 von 26 Prüfungen:

1. Latvala/Anttila (FIN) VW Polo R WRC: 2:40:33,6 h.
2. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: + 3,4 sec.
3. Meeke/Nagle (GB/IRL) Citroën DS3 WRC: + 32,4
4. Mikkelsen/Floene (N) VW Polo R WRX: + 1:20,8 min.
5. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC: + 2:14,4
6. Paddon/Kennard (NZ) Hyundai i20 WRC: + 3:36,6
7. Hänninen/Tuominen (FIN) Hyundai i20 WRC: + 4:05,4
8. Evans/Barritt (GB) Ford Fiesta RS WRC: + 4:47,2
9. Breen/Martin (IRL/GB) Ford Fiesta RS WRC: + 8:33,1
10. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC: + 10:49,8

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE