Neuer Fan-Service bei der ADAC Rallye Deutschland

Von Toni Hoffmann
«Warten auf die Shuttle-Busse...»

«Warten auf die Shuttle-Busse...»

Michelin Shuttle-Busse zwischen Servicepark Trier und ausgesuchten Wertungsprüfungen, Mitfahrt für Ticketinhaber kostenlos, Abfahrt nur ab Servicepark, Bustickets dort erhältlich.

Die ADAC Rallye Deutschland wird in diesem Jahr noch zuschauerfreundlicher. Der ADAC, die FIA und Reifenhersteller Michelin bieten bei der zwölften Auflage des deutschen Laufs zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft einen neuen Fan-Service an. Von Freitag bis Sonntag (22. - 24. August 2014) sind bis zu vier Shuttle-Busse für jeweils 55 Personen im Einsatz, die Fans vom Servicepark in Trier zu ausgesuchten Wertungsprüfungen bringen. Die Nutzung der Michelin Shuttle-Busse ist kostenlos, jedoch nur für Rallye-Besucher mit gültigem Veranstaltungsticket möglich.  

Alle Fans, die den Michelin Shuttle-Service in Anspruch nehmen möchten, können sich im Servicepark an einem speziell dafür eingerichteten Counter für den kostenlosen Transport anmelden. Dabei ist zu beachten, dass die Platzkapazität in den Shuttle-Bussen begrenzt ist. Um möglichst vielen Rallye-Fans, diesen besonderen Service anbieten zu können, muss für die Rückfahrt zum Servicepark wieder der gleiche Bus genommen werden. Dazu sind die Bustickets entsprechend gekennzeichnet. Eine Sitzplatzreservierung ist nicht möglich, daher sollten Fans frühzeitig am Servicepark in Trier sein, wenn sie den kostenlosen Michelin Shuttle nutzen wollen.  

Mit diesem neuen Service sollen vor allem die Rallye-Fans angesprochen werden, die ohne Auto anreisen oder direkt aus Trier und den dortigen Hotels an die Wertungsprüfungen wollen. Sie haben nun die Möglichkeit, Wertungsprüfungen zu erreichen, die abseits von regulären Bus- und Bahnlinien liegen. So muss sich kein Besucher die Drifts von Sébastien Ogier, Thierry Neuville, Mikko Hirvonen, Robert Kubica oder den anderen WM-Stars entgehen lassen. Darüber hinaus tragen die Michelin Shuttle-Busse zum vorbildlichen Umweltschutz-Engagement der ADAC Rallye Deutschland bei, da sich der Verkehr auf den Zufahrtsstraßen dadurch weiter reduziert.  

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.12., 16:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 08.12., 17:00, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Mi.. 08.12., 18:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Mi.. 08.12., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 08.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 08.12., 19:55, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mi.. 08.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do.. 09.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 09.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE