Dani Sordo bis Ende 2016 bei Hyundai

Von Toni Hoffmann
WRC
Thierry Neuville (li.) und Dani Sordo

Thierry Neuville (li.) und Dani Sordo

Hyundai Motorsport hat Dani Sordo als zweiten Piloten neben dem Stammfahrer Thierry Neuville bis Ende 2016 bestätigt.

Die Katze ist endlich aus dem Hyundai-Sack. Nun ist es auch offiziell, was viele auch erwartet hatten. Das im fränkischen Alzenau ansässige südkoreanische WM-Team hat Dani Sordo mit einem Zweijahresvertrag bis Ende 2016 neben dem Stammfahrer Thierry Neuville verpflichtet.

Sordo hat, so Hyundai, in der als Lehrjahr bezeichneten ersten WM-Saison von Hyundai eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des i20 WRC gespielt. Beim sensationellen Doppelsieg in Deutschland wurde er hinter Neuville Zweiter. Hyundai hofft mit dieser nun sicheren offiziellen Besetzung auch 2015 wieder einige Ausrufezeichen setzen zu können. Das genaue Programm für Sordo gab Hyundai noch nicht bekannt. In Alzenau geht man davon aus, dass Sordo an mindestens zehn der 13 Läufe teilnehmen wird.  

«Ich bin richtig erleichtert und auch sehr froh, dass meine Zusammenarbeit mit Hyundai nach einem sehr erfolgreichen Debüt fortgesetzt wird», führte Sordo an. «Wir haben mit dem Hyundai i20 WRC eine große Vorstellung geboten. Der Doppelsieg bei der Rallye Deutschland wird uns ewig in Erinnerung bleiben. Das war in der Tat ein ganz besonderer Augenblick. Es ist ein großes Team mit herausragenden und leidenschaftlichen Kämpfern. Ich schaue nun nach vorne und möchte meine Erfolgskurve im Rallyesport weiter nach oben steigen lassen.»  

Der Teamchef Michal Nandan erklärte: «Dani hat in dieser Saison eine beständige Leistung auf verschieden Belägen gezeigt. Er hat sich auch selbst bewiesen, dass er bei unterschiedlichen Bedingungen schnell sein kann, und was das wichtigste ist, er ein echter Teamplayer. Wir freuen uns daher, unsere Zusammenarbeit mit ihm 2015 und 2016 fortsetzen zu können. In der nächsten Saison wird er bei mindestens zehn Rallyes starten, neben Thierry. 2016 ist eine komplette Saison mit ihm geplant. Unsere Fahreraufstellung für das nächste Jahr ist sehr stark. Wie stark die Partnerschaft zwischen Dani und Thierry haben wir in diesem Jahr in Deutschland sehen können, wo wir einen fantastischen Doppelsieg erzielt haben. Wir hoffen, dass der Beginn für ähnliche Feierlichkeiten in Zukunft sein werden.»  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
7DE