Räikkönen mit Citroën in der Rallye-WM?

Von Toni Hoffmann
WRC
Nun ist es fix: Räikkönen fährt Rallye-WM

Nun ist es fix: Räikkönen fährt Rallye-WM

Der Ex-Formel 1-Weltmeister Kimi Räikkönen möchte seine einjährige Pause in der Königsklasse mit Einsätzen in der Rallye-WM überbrücken.

Kimi Räikkönen, Formel 1-Weltmeister von 2007, hat nie aus seiner Leidenschaft für den Rallyesport einen Hehl gemacht. Sporadische Einsätze in seinem von ihm privat eingesetzten und von Tommi Mäkinen betreuten Fiat-Abarth Grande Punto in diesem Jahr unterstrichen seine zweite Leidenschaft für Rallyes.

Der 30-jährige Finne legt nach seinem mehr erzwungenen Abschied bei Ferrari wohl eher nolens als volens 2010 eine einjährige Formel 1-Pause ein, nachdem sein Deal mit McLaren nicht nach Wunsch zustande kam. Seinen «Rauswurf» soll aber Ferrari, so Gerüchte, mit 30 Millionen Euro «versüsst» haben. Jetzt mehren sich die Spekulationen, dass der «Iceman» im nächsten Jahr mehr Einsätze in der Rallye-WM bestreiten möchte. Sein WM-Debüt gab er im August bei seinem Heimspiel, als er auf dem 15. Gesamtplatz nach Motorproblemen am Freitagabend seinen Grande Punto ins finnische Unterholz versenkte.

Sein Manager David Robertson erklärte gegenüber der BBC, dass Räikkönen sich nun auf den Rallyesport konzentrieren möchte. «Er ist einer der Boys, die schnell lernen sich umzustellen. Er würde gerne in der Rallye-Weltmeisterschaft fahren. Aber noch ist nichts entschieden.»

Die französische Presse glaubt zu wissen, dass Räikkönen in einem Citroën C4 WRC mit Unterstützung von Red Bull in der WM starten wird. Sein Beifahrer Kaj Lindström, zuvor Co-Pilot des vierfachen Weltmeisters Mäkinen, wollte aber diese Gerüchte nicht kommentieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE