Rallye Monte Carlo 2011 wieder WM-Lauf?

Von Toni Hoffmann
WRC
Zielainlauf der Rallye Monte Carlo 2010

Zielainlauf der Rallye Monte Carlo 2010

Die legendäre Rallye Monte Carlo könnte im nächsten Jahr einen besonderen Coup landen.

2011 feiert die berühmte Rallye Monte Carlo ihren 100. Geburtstag, älter als sie ist keine andere Rallye. Im letzten Jahr und auch diesmal war sie der gelungene Saisonauftakt zur Intercontinental Rally Challenge. Dafür verzichtete sie sogar in diesem Jahr auf das ihr zugedachte WM-Prädikat. Zu ihrem 100. Ehrentag 2011 könnte sie möglicherweise wieder traditionell die Rallye-WM und auch gleichzeitig die IRC eröffnen. Dieser Plan scheint zu reifen.

Neil Duncanson, der Generaldirektor von North One Sport, dem Promotor der WM, kann sich eine solche Konstellation durchaus vorstellen. «Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht diese Gelegenheit nutzen sollten», erklärte Duncanson. «Wir haben schon mit Marcello Lotti, dem IRC-Verantwortlichen, gesprochen. Er scheint nicht die Tür schliessen zu wollen.»

Zur WM 2011 führte Duncanson weiter aus: «2011 wollen wir 14 oder 15 Läufe haben. Wir sind sicher, dass wir alle klassischen Rallyes wieder aufnehmen können, mit Ausnahme von Monte Carlo, mit der wir in Verhandlungen stehen.»

Allerdings dürften sich diese Verhandlungen zwischen North One Sport und dem Automobile Club de Monaco schwierig gestalten. Der ACM schätzt die grösseren Organisationsfreiheiten der IRC und auch ganz besonders das TV-Paket, wie in diesem Jahr mit 14 Stunden Live-Übertragungen von fast allen Prüfungen beim Medien-Partner und IRC-Mitorganisator Eurosport, der bis 2009 auch über die Rallye-WM mit halbstündigen Aufzeichnungen von jeder Etappe berichtete. In diesem Jahr erreichte die TV-Berichterstattung über die Rallye Monte Carlo eine Rekordquote mit zwölf Millionen Zuschauern. Der misslungene TV-Deal von North One Sport mit dem Bezahlsender Motorstv und der Ausschlagung des Eurosport-Angebots dürften die Verhandlungen wohl nicht einfacher gestalten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 28.11., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Sa. 28.11., 21:45, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 21:55, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Sa. 28.11., 22:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 28.11., 22:20, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE