Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 25.09.17 20:48:47
SPEEDWEEK Deutschland

Racing-Raritäten - Unser Foto-Spiel
Aus dem Archiv der Agentur LAT stellen wir jeden Dienstag-Morgen ein kleines Stück Motorsport-Historie vor. Sagen Sie uns, wer zu erkennen ist, wo und wann das Bild entstand (Beispiel: Jo Siffert, Monza, 1970) und gewinnen Sie mit etwas Glück einen kleinen Preis.

Bitte Name, Adresse, Geburtsjahr und Telefonnummer nicht vergessen. Schicken Sie Ihre Lösung an: mathias.brunner@speedweek.com. Einsendeschluss ist jeweils Sonntag der gleichen Woche, 24.00 Uhr.

Das Bild der Vorwoche (12. bis 17. September 2017):

Beim letzten Mal haben wir die Teilnehmer so in die richtige Richtung geschubst: «Wir sehen ein Projekt, das mit Riesentamtam begann und im finanziellen Abgrund endete. Eine grosse Motorsportkarriere wäre dabei beinahe unrettbar beschädigt worden. Der abgebildete Fahrer konnte erst dann Erfolge einfahren, als er ein Dach über dem Arbeitsplatz erhielt.»

Das Projekt war der eigene Formel-1-Rennstall von Emerson und Wilson Fittipaldi, unter dem Namen von Hauptsponsor Copersucar begonnen, später nach den Fittipaldi-Brüdern selber benannt. Die Geldverbrennungsmaschine kostete den zweifachen Formel-1-Champion und seinen Bruder Millionen. Am Ende trat Emerson enttäuscht vom Sport zurück, zum Glück hat er später in den USA wieder Freude am Fahren gewonnen und seine Karriere mit CART-Titeln und Indy-500-Siegen bereichert.

Der Hinweis auf den Piloten bezog sich auf Ingo Hoffmann, der in der Formel 1 nur drei Mal an den Start gehen konnte und (auf unserem Bild) mit dem Copersucar-Fittipaldi FD04-Ford in Interlagos 1977 Siebter wurde, sein bestes Ergebnis. Erfolgreicher war der Sprössling deutscher Auswanderer in der brasilianischen StockCar-Serie, wo Hoffmann unfassbare zwölf Mal Meister wurde!

Der heute 64jährige Hoffmann kam 1975 nach Europa, schon ein Jahr später sass er im Copersucar, vielleicht zu früh. Er litt darunter, dass Copersucar schon mit einem Auto alle Hände voll hatte, der zweite Wagen war schlicht nicht auf dem Niveau des ersten. Als Fittipaldi beschloss, sich nur noch auf ein Auto zu konzentrieren, war Ingo seinen Platz los.

Hoffmann versuchte, seine Einsitzerkarriere in der Formel 2 neu aufzubauen, 1977 wurde er EM-Siebter, 1978 Sechser, aber das reichte nicht, um ihn für die Formel 1 wieder ins Gespräch zu bringen. Hoffmann kehrte nach Brasilien zurück und wurde zum erfolgreichsten Tourenwagenfahrer seines Landes.

Der Rennstall von Wilson und Emerson Fittipaldi trat von 1975 bis 1982 zu 120 GP-Wochenenden an. Highlight: Rang 2 von Emerson Fittipaldi in Brasilien 1978, Platz 7 im Konstrukeurs-Pokal 1978.

Ein Rennprogramm vom Grossen Preis von Singapur gewinnt Sandra Mettler aus Birrwil. Wir gratulieren.

IN EIGENER SACHE

Liebe Rätselfreunde, Racing-Raritäten legt einen Zwischenstopp ein. Das Rätsel wird im Oktober wieder Startfreigabe erhalten.


video

Formel 1

F1 2017 Singapur - Mercedes Strategie Analyse

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Super 1 British Karting Championship

Mo. 25.09., 19:55, Motors TV


Motorradsport

Mo. 25.09., 20:15, Eurosport


Red Bull Moto GP Rookies Cup Replay

Mo. 25.09., 21:10, Motors TV


Red Bull Moto GP Rookies Cup Replay

Mo. 25.09., 21:50, Motors TV


Italian Motorcycle Road Race Highlights

Mo. 25.09., 22:25, Motors TV


Porsche Carrera Cup

Mo. 25.09., 23:00, ORF Sport+


Italian Motorcycle Road Race Highlights

Mo. 25.09., 23:15, Motors TV


Superbike

Di. 26.09., 00:00, Eurosport 2


Italian Motorcycle Road Race Highlights

Di. 26.09., 00:30, Motors TV


Supersport

Di. 26.09., 00:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
11