Formel 1

Manor vor dem Malaysia-GP: Nur ein Auto am Start!

Von - 29.03.2015 08:08

Im Training fiel auf, dass immer nur ein Manor-Rennwagen auf der Bahn war, nie waren Will Stevens und Roberto Merhi auf der Bahn zu sehen. Gibt es bei den Hinterbänklern Probleme?

Wieso waren in den Trainings zum Grossen Preis von Malaysia die Manor-Fahrer Roberto Merhi und Will Stevens nie gemeinsam auf der Bahn zu sehen? Im Fahrerlager von Sepang wird herumgereicht – es mangle an einem bestimmten Teil, das zwischen den zwei Rennwagen ständig hin- und hergetauscht werden müsse. Daher, so das Gerücht weiter, müsse auch einer der beiden Manor-Fahrer beim kommenden Malaysia-GP zuschauen.

Ein Manor-Insider dazu: «Das Gerücht ist Unsinn. Ein Formel-1-Motor besteht doch nicht aus Lego-Klötzchen, die einfach von einem Auto zum nächsten versetzt werden können.» Gegen die Teiletheorie spricht auch, dass die Manor-Autos zwar tatsächlich abwechslungweise, aber zeitnah auf die Bahn gingen.

In Tat und Wahrheit soll es bei Manor kein technisches, sondern eher ein menschliches Problem geben. Die Manor-Truppe ist so in aller Eile zusammengestückelt und zu den ersten WM-Läufen geschickt worden sein, dass der reibungslose Betrieb zweier Autos gleichzeitig zwar möglich ist, aber auch Fehlermöglichkeiten birgt. Offenbar hat Teamchef John Booth daher fürs Training beschlossen – wenn sich alle jeweils auf den Einsatz nur eines Fahrzeugs konzentrieren, ist mit einem besseren Ergebnis zu rechnen.

Wie Manor fürs Rennen vorgeht, zeigt sich schon bald beim Vorstart. Aus dem Dunstkreis des Autoverbands FIA ist knapp eine Stunde vor dem Rennen zu erfahren: «Uns ist bislang nichts Unnormales berichtet worden, bislang läuft alles gemäss Programm.»

Aber 53 Minuten vor dem Start twittert Manor: «Wir bedauern, dass wir nur mit einem Wagen ins Rennen gehen können. Wir konnten das Problem im Benzinsystem des Autos von Will Stevens nicht lösen.»

Ob sich die FIA das ein wenig genauer ansehen wird, steht noch nicht fest. Manor-Kritiker werden zweifellos behaupten, dass Manor von Anfang an nur einen Wagen einsetzen wollte. So wie sie in Manor überhaupt nicht fahren wollten. Dort haben aber die FIA-Kommissare für Manor entschieden.

Damit wird Roberto Merhi der einzige Manor-Pilot sein, der den Malaysia-GP in Angriff nehmen wird.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Red Bull Racing - Max Verstappen und Daniel Ricciardo blicken zurück

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 13.12., 05:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Do. 13.12., 06:50, SPORT1+


Nordschleife

Do. 13.12., 07:10, Motorvision TV


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 13.12., 08:05, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 13.12., 08:35, Motorvision TV


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 13.12., 09:00, Eurosport 2


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 13.12., 09:30, Eurosport 2


Formel E

Do. 13.12., 10:00, Eurosport


car port

Do. 13.12., 10:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Do. 13.12., 10:35, SPORT1+


Zum TV Programm
121