Steckbrief

António Félix da Costa

Rennfahrer

Vorname: António Félix
Nachname: da Costa
Spitzname: Ant
Webseite: www.felixdacosta.com/
Twitter: afelixdacosta
Nationalität: Portugal
Geburtsdatum: 31.08.1991 in Lissabon, Portugal (27 Jahre, 11 Monate und 21 Tage)
Familienstand: Ledig
Wohnort: Cascais
Größe: 174 cm
Gewicht: 60 kg
Hobbys: Fussball, Motocross, Surfen, Fitnesstraining
Lieblingssportart(en): Motorsport
Lieblingsstrecke: Spa-Francorchamps
Lieblingsspeise(n): Huhn, portugiesische Meeresfrüchte
Lieblingsmusik: Pop, Rock

António Maria de Mello Breyner Félix da Costa begann seine Karriere im Kartsport, in dem er von 2002 bis 2007 fuhr. 2008 wechselte er in die nordeuropäische Formel Renault und wurde auf Anhieb Vizemeister hinter Valtteri Bottas. Neben Gastauftritten im Formel Renault 2.0 Eurocup nahm er auch an den Wintermeisterschaften der portugiesischen und britischen Formel Renault teil. 2009 schloss er die Saison im Formel Renault 2.0 Eurocup als Dritter ab und holte in der nordeuropäischen Formel Renault mit neun Siegen den Meistertitel.

2010 wechselte Da Costa in die Formel-3-Euroserie, in der er am Ende Siebter wurde. Er gewann drei Rennen und wurde nach dem Meister Edoardo Mortara der Pilot mit den zweitmeisten Siegen. Außerdem startete er für Carlin an zwei Rennwochenenden der GP3-Serie. Im November saß er bei Testfahrten für Force India zum ersten Mal in einem Formel-1-Auto.

2011 fuhr António Félix da Costa für Status Grand Prix in der GP3 und holte beim letzten Saisonrennen in Monza seinen ersten Sieg. Außerdem stand er bei seinen Gastauftritten an zwei Wochenenden der britischen Formel-3-Meisterschaft ein Mal als Zweiter und zwei Mal als Dritter auf dem Podium.

2012 blieb Da Costa in der GP3-Serie, wechselte aber zu Carlin, dem Team, mit dem 2010 sein Debüt gegeben hatte. Insgesamt stand er acht Mal auf dem Podium, zwei Mal davon als Sieger. Er beendete die Saison als Dritter und holte insgesamt mehr Punkte als seine beiden Teamkollegen William Buller und Alex Brundle zusammen. Mitte des Jahres wurde er in das Förderprogramm von Red Bull aufgenommen und startete ab dem Wochenende am Nürburgring auch für Arden Caterham in der Formel Renault 3.5., in der er mit zwei Siegen in Ungarn und Frankreich Gesamtvierter wurde. Außerdem gewann er den Formel-3-Grand-Prix in Macao und nahm für Red Bull an Formel-1-Testfahrten teil. Für 2013 wurde er als Testfahrer verpflichtet.

2013 blieb Da Costa bei Arden Caterham in der Formel Renault 3.5. Er gewann drei Rennen und stand zwei Mal als Zweiter und ein Mal als Dritter auf dem Podium. Mit 172 zu 14 Punkten setzte er sich gegen seinen Teamkollegen Pietro Fantin durch und beendete die Saison als Meisterschaftsdritter. Beim Macao-Grand-Prix wurde er Zweiter hinter Alex Lynn.

Im Winter verlor Da Costa das Rennen um den Platz als Nachfolger von Daniel Ricciardo bei Toro Rosso gegen Daniil Kvyat. Der Portugiese startet 2014 mit BMW in der DTM und ist weiter Testfahrer bei Red Bull Racing.

António Félix da Costa wohnt in Cascais in seiner portugiesischen Heimat.

António Félix da Costa © LAT António Félix da Costa

Lebenslauf

Meisterschaftsgewinne

Newsüberblick

Ergebnisse

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2019 Malilla - Das Finale Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

Kolumnen

neuMotocross-WM MXGP

Formel 1

MotoGP

Bilder

Zagar, Kolodziej, Vaculik, dudek1686

neuSpeedway-GP

Malilla 2019

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 21.08., 11:10, SPORT1+


High Octane

Mi. 21.08., 11:50, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mi. 21.08., 12:15, Anixe HD


Rallye

Mi. 21.08., 13:00, Eurosport


Classic

Mi. 21.08., 13:10, Motorvision TV


Top Speed Classic

Mi. 21.08., 13:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.08., 14:40, SPORT1+


Lüthi und Blanc

Mi. 21.08., 15:00, Schweiz 1


High Octane

Mi. 21.08., 15:55, Motorvision TV


car port

Mi. 21.08., 16:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
4