Supercross-WM

Oakland: Cooper Webb (KTM) übernimmt WM-Führung, Roczen P5

Von - 27.01.2019 08:11

Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann Cooper Webb ( Red Bull KTM) den 4. Lauf zur Supercross-WM in Oakland vor Marvin Musquin und Blake Baggett (beide KTM). Ken Roczen musste auf P5 die Tabellenführung abgeben.

4. Lauf zur Supercross-WM in Oakland (Kalifornien): Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann KTM-Werksfahrer Cooper Webb seinen zweiten Tagessieg der Supercross-WM.

Eli Tomac und sein Kawasaki-Teamkollege Joey Savatgy gewannen die beiden Vorläufe. WM-Leader Ken Roczen hatte mit Rang 2 im heat-race eine gute Ausgangsposition für das Finale in Oakland.

Ken Roczen: WM-Führung an Webb abgegeben
Roczen startete auf Rang 6 ins Finale, fand rasch einen guten Rhythmus und arbeitete sich auf Rang 2 nach vorn, als sich die Ereignisse überschlugen: Zunächst geriet Marvin Musquin in Probleme, so dass Savatgy und Roczen im Doppelpack am Franzosen vorbeigingen. Als Savatgy mit technischen Problemen aufgeben musste, rangierte Roczen plötzlich auf Platz 2 hinter Webb. Roczen verlor kurz danach aber völlig den Rhythmus und fiel auf Rang 4 zurück. Über die Ursache des Einbruchs kann im Moment nur spekuliert werden. Roczen fand danach wieder besser ins Rennen und duellierte sich rundenlang mit Eli Tomac, der schließlich den Deutschen bezwang. Webb übernahm mit seinem Sieg in Oakland gleichzeitig auch die WM-Führung von Roczen. Der Deutsche liegt nun mit 2 Punkten Rückstand auf Platz 2.

Totaler KTM-Triumph
Während Webb an der Spitze unangefochten seine Führungsrunden absolvierte, erholte sich Marvin Musquin nach seinem Fehler in den Whoops rasch wieder und machte Positionen gut. Am Ende des Rennens hatte er Leader Webb wieder in Schlagdistanz, aber die Zeit ging ihm aus. Blake Baggett fuhr ein unauffälliges aber solides Rennen auf Rang 3 nach Hause und komplettierte den totalen KTM-Triumph auf dem Podium von Oakland.

Tomac mit P4 weiter auf Kurs
Eli Tomac hatte keinen guten Start ins Finale und musste sich erst aus dem Mittelfeld nach vorn arbeiten. Er brauchte einige Runden um sich gegen Ken Roczen durchzusetzen. Er verpasste in Oakland zwar das Podium, liegt aber in der WM mit nur 3 Punkten Rückstand auf Leader Webb auf P3.

Barcia (P7) mit Schadensbegrenzung
Nur eine Woche nach seinem heftigen Abflug in Anaheim, bei dem sich Justin Barcia eine schmerzhafte Steißbein-Prellung zuzog, betrieb der Yamaha-Werksfahrer in Oakland mit Rang 7 Schadensbegrenzung. In der Tabelle liegt Barcia mit 11 Punkten Rückstand auf Rang 5.

Start:
Cooper Webb gewinnt den Start vor Marvin Musquin und Justin Bogle. Roczen rangiert auf P6.

Noch 19 Min:
Webb führt vor Musquin, Bogle, Savatgy, Plessinger, Roczen und Seely. Tomac rangiert auf P9.

Noch 18 Min:
Roczen geht innen an Plessinger vorbei auf P5! Seely geht zu Boden.

Noch 16 Min:
Musquin (P2) ist am Hinterrad von Leader Webb.

Noch 15 Min:
Webb und Musquin setzen sich an der Spitze vom Feld ab. Savatgy hat auf P3 einen Rückstand von 4,5 Sekunden.

Noch 13 Min:
Webb führt vor Musquin, Savatgy, Roczen, Tomac und Bogle. Plessinger springt am 'Wall-Jump' vom Motorrad und geht zu Boden.

Noch 12 Min:
Roczen hat nun Savatgy auf P3 erreicht.

Noch 11 Min:
Musquin gerät in Probleme in den Whoops und stürzt, so dass Savatgy und Roczen vorbeigehen können. Webb führt nun vor Savatgy, Roczen, Musquin und Tomac.

Noch 10 Min:
Savatgy kommt von der Strecke ab, er hat offenbar ein technisches Problem.

Noch 8 Min:
Webb führt vor Roczen, Tomac und Baggett.

Noch 7 Min:
Tomac geht an Roczen vorbei, auch Musquin kassiert den Deutschen.

Noch 6 Min:
Roczen hat komplett seinen Rhythmus verloren und fällt auf P4 zurück. Webb führt vor Musquin, Baggett, Roczen und Tomac.

Noch 5 Min:
Roczen kann Tomacs Angriffe weiterhin abwehren.

Noch 2 Min:
Musquin ist wieder auf P2 nach vorn gefahren. Tomac geht an Roczen vorbei auf P4, Roczen fällt auf P5 zurück.

Noch 1 Min:
Webb führt mit 1,2 Sekunden Vorsprung vor Musquin, Baggett, Tomac und Roczen.

Letzte Runde:
Webb gewinnt zum zweiten Mal in diesem Jahr vor Marvin Musquin, Blake Baggett, Eli Tomac und Ken Roczen.

Ergebnis 450SX Oakland:
1. Cooper Webb (USA), KTM
2. Marvin Musquin (FRA), KTM
3. Blake Baggett (USA), KTM
4. Eli Tomac (USA), Kawasaki
5. Ken Roczen (GER), Honda
6. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
7. Justin Barcia (USA), Yamaha
8. Justin Brayton (USA), Honda
9. Chad Reed (AUS), Suzuki
10. Justin Bogle (USA), KTM
11. Cole Seely (USA), Honda
12. Tyler Bowers (USA), Kawasaki
13. Vince Friese (USA), Honda
14. Justin Hill (USA), Suzuki
15. Cole Martinez (USA), Suzuki
...
19. (DNF): Aaron Plessinger (USA), Yamaha
DNS: Jason Anderson (USA), Husqvarna

WM-Stand nach 4 von 17 Rennen:
1. Cooper Webb, 83
2. Ken Roczen, 81, (-2)
3. Eli Tomac, 80, (-3)
4. Marvin Musquin, 79, (-4)
5. Justin Barcia, 72 (-11)
6. Dean Wilson, 69, (-14)
7. Blake Baggett, 66, (-17)
8. Cole Seely, 56, (-27)
9. Justin Brayton, 52, (-31)
10. Aaron Plessinger, 49, (-34)


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

US-Motocross 450

US-Motocross 2019 Ironman National - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 18.09., 08:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 09:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 09:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 10:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 10:30, Eurosport 2


Super Cars

Mi. 18.09., 10:40, Motorvision TV


Motorsport

Mi. 18.09., 11:00, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 12:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 12:00, Eurosport 2


High Octane

Mi. 18.09., 12:00, Motorvision TV


Zum TV Programm