24h Nürburgring, 4h: Audi knapp vor Mercedes

Von Oliver Runschke
24h Nürburgring
Audi führt nach vier Stunden

Audi führt nach vier Stunden

Ein packender Kampf um die Führung zwischen Audi und Mercedes prägt die dritte und vierte Rennstunde. McLaren und BMW in Schlagdistanz zur Spitze.

Vier Stunden sind beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gefahren, an der Spitze tobt ein packender Kampf zwischen dem #4 Phoenix-Audi R8 LMS ultra von Haase/Mamerow/Rast/Winkelhock und dem #14 Black Falcon-Mercedes SLS AMG GT3 von Buurman/Christodoulou/Haupt/Al Faisal.
Markus Winkelhock hat Adam Christodoulou in der dritten Rennstunde die Führung abgeknöpft, seit dem liefern sich der Audi, den mittlerweile Christopher Haase steuert, und der Mercedes ein Rad-an-Rad-Duell um die Führung. Nach vier Stunden liegt der Audi 0,2 Sekunden vor dem Flügeltürer.

Um Rang drei ist ein heisser Dreikampf zwischen dem #66 McLaren 12C GT3 (Estre/Mullen/Kox/Bert), dem #22 Rowe-Mercedes SLS AMG (Hohenadel/Engel/Bastian/Zehe) und dem #26 Marc VDS-BMW Z4 GT3 (Adorf/Catsburg/Leinders/Palttala) entbrannt.

Halbiert haben sich unterdessen die Chancen von Schubert Motorsport, der #19 BMW Z4 GT3 von Werner/Luhr/Sims/Müller ist nach einem Unfall auf der Grand-Strecke-Strecke in der vierten Rennstunde ausgeschieden. Lucas Luhr: «Unser Start ins Rennen war eigentlich gut, und wir konnten uns aus dem ganzen Getümmel heraushalten. Dass wir jetzt so früh ausgeschieden sind, ist natürlich extrem schade. Jeder im Team hat sich wirklich reingehängt und hart gearbeitet. Ich persönlich hatte mir mein erstes großes Rennen mit BMW auch anders vorgestellt, aber zumindest war ich am Anfang gut unterwegs. Das Auto lief bis zum Ausfall super.»

Der Prosperia-Abt-Audi R8 LMS ultra von Mies/Jöns/Schwager/Kentenich ist nach einem Reifenschaden aus den Top-Zehn gefallen.

Noch blass ist der #007 Werks-Aston Martin, der mit Mücke/Turner/Lamy auf dem Weg in die Top-Zehn war, aber von einem kleinem Boxenfeuer nach einer Verpuffung beim Tanken zurückgeworfen wurde und nach vier Stunden auf Rang 14 liegt.

Alle Fahrzeug in der Spitzengruppe haben mittlerweile drei Stopps absolviert, einzige Ausnahme ist der drittplatzierten McLaren, der aufgrund eines sehr frühen ersten Stopp bereits vier Mal in der Boxengasse war.

Die Top-Zehn trennen nach vier Stunden und 26 absolvierten Runden 86 Sekunden.

Video-Highlights vom 24-Stunden-Rennen im SPEEDWEEK.COM-Videoarchiv

Der Stand nach vier Stunden

1. #4 Haase/Mamerow/Rast/Winkelhock (Phoenix-Audi R8 LMS ultra)
2. #14 Al Faisal/Haupt/Christodoulou/Buurman (Black Falcon-Mercedes SLS AMG GT3)

3. #66 Estre/Kox/Mullen/Bert (Dörr-McLaren 12C GT3)
4. #22 Zehe/Hohenadel/Bastian/Engel (Rowe-Mercedes SLS AMG GT3)
5. #26 Leinders/Palttala/Catsburg/Adorf (MarcVDS-BMW Z4 GT3)

6. #1 Bleekemolen/Simonsen/Menzel/Arnold (Black Falcon-Mercedes SLS AMG GT3)
7. #9 Thiim/Seefried/Westbrook/Müller (Prosperia-Abt-Audi R8 LMS ultra)
8. #8 Bergmeister/Siedler/Stursberg/Riegel (Haribo-Porsche 911 GT3 R)
9. #502 Baumgartner/Biela/Werner/Kaffer (Audi race experience-Audi R8 LMS ultra
10. #44 Henzler/Ragginger/Dumbreck/Imperatori (Falken-Porsche 911 GT3 R)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE