Revidierter CEV Repsol-Terminkalender für 2020

Von Andreas Gemeinhardt
Moto3 Junioren-WM

Auch im Eventkalender der Spanischen Meisterschaft CEV Repsol mit der Moto3-Junioren-WM, der Moto2-Europameisterschaft sowie dem European Talent Cup gibt es für die neue Saison 2020 Termin-Verschiebungen.

Die Spanischen Meisterschaft CEV Repsol ist mit der Moto3-Junioren-WM, der Moto2-Europameisterschaft und dem European Talent Cup für viele Talente ein Sprungbrett in die Motorrad-Weltmeisterschaft.

Ohne Angabe von konkreten Gründen wurde am 11. März 2020 in einer Pressemitteilung ein Update des CEV Repsol Terminkalenders für die Saison 2020 veröffentlicht und die endgültigen Event-Termine bekannt gegeben.

FIM CEV Repsol - Revidierter Terminkalender 2020
26. April - Autódromo Algarve Portimão (Portugal)
24. Mai - Valencia Ricardo Tormo (Spanien)
14. Juni - Circuit de Barcelona (Spanien)
05. Juli - Circuito de Estoril (Portugal)
19. Juli - MotorLand Aragón (Spanien)
12. September - Misano (Italien) - Nur Moto3
11. Oktober - Circuito de Jerez (Spanien)
08. November - Valencia Ricardo Tormo (Spanien)

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 02.06., 18:15, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Di. 02.06., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 02.06., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 02.06., 19:05, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 02.06., 19:10, Motorvision TV
Bike World
Di. 02.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 02.06., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 02.06., 21:20, Motorvision TV
Formula E - Top 100 Momente
Di. 02.06., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Di. 02.06., 23:00, Eurosport
Motorsport: Porsche Supercup
» zum TV-Programm