BSB Brands Hatch: Testsieger Alex Lowes

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
Zum offiziellen BSB-Test auf der Indy-Variante in Brands Hatch lagen Alex Lowes, James Ellison und Ryuichi Kiyonari an der Spitze der Zeitenliste.

Vor der sechsten Runde der Britischen Superbike-Meisterschaft auf dem GP-Kurs in Brands Hatch absolvierten die BSB-Piloten heute auf der Indy-Kurzanbindung noch einen offiziellen Test. Alex Lowes (Samsung Honda), James Ellison (Milwaukee Yamaha), Ryuichi Kiyonari (Samsung Honda), Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) und Joshua Brookes (Tyco Suzuki) hatten am Ende die Nase vorn.

James Ellison führte zunächst die Zeitenliste an. Shane Byrne und Ryuichi Kiyonari lagen nur drei Hundertstelsekunden dahinter in Schlagdistanz. Kurz vor dem Ende der 45-Minuten-Session wurde Alex Lowes munter und düste mit der Bestzeit von 46,098 Sekunden auf den ersten Platz. Kiyonari, bei dem es zurzeit um einiges besser läuft, als noch zu Saisonbeginn, verdrängte Titelverteidiger Byrne von der dritten Position.

Joshua Brookes beendete den Test auf dem fünften Platz vor Jakub Smrz (Padgetts Honda), der nun auch zu seiner Form gefunden hat. Dan Linfoot (Lloyds British GBmoto Honda) wurde Siebter, sein Teamkollege Peter Hickman stürzte in der «Paddock Hill Bend», blieb dabei aber glücklicherweise unverletzt. Das Buildbase BMW Motorrad-Duo James Westmoreland und Jon Kirkham landete auf dem achten und neunten Platz. 

Rundenzeiten - Offizieller BSB-Test in Brands Hatch

1. Alex Lowes (Samsung Honda) 46,098 Sekunden
2. James Ellison (Milwaukee Yamaha) + 0,210
3. Ryuichi Kiyonari (Samsung Honda) + 0,278
4. Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) + 0,407
5. Josh Brookes (Tyco Suzuki) + 0,410
6. Jakub Smrz (Padgetts Honda) + 0,710
7. Dan Linfoot (Lloyds British GBmoto Honda) + 0,711
8. James Westmoreland (Buildbase BMW Motorrad) + 0,771
9. Jon Kirkham (Buildbase BMW Motorrad) + 0,802

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE