Dakar, Etappe 4: Sam Sunderland (KTM) gibt auf!

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Die vierte Ettape der Rallye Dakar sorgte für reichlich Gesprächsstoff. Adrien Van Beveren (Yamaha) holte den Tagessieg und Vorjahressieger Sam Sunderland (Red Bull KTM) gab auf! Matthias Walkner als Dritter im Ziel.

Bereits bei der Fahrerbesprechung am Montagabend warnte die Rennleitung die Fahrer vor Frühnebel auf der vierten Etappe. Letztendlich musste der Start wegen schlechter Sicht sogar um 30 min verzögert werden.

Statt einzeln erfolgte ein Massenstart in drei Gruppen á 15 Motorräder mit einem Abstand von jeweils fünf Minuten. Mann der ersten 200 km war Joan Barreda, der nach seiner Blamage auf Etappe 3 mit einer großen Portion Wut im Bauch in Gruppe 2 losbrauste. Schnell hatte der Honda-Pilot zur ersten Gruppe aufgeschlossen und setzte sich schon am ersten Waypoint an die Spitze.

Und die Vollgas-Taktik des Spaniers ging zunächst auf: Während nur Adrien Van Beveren (Yamaha) und Jonathan Barragan (GasGas) mit dem schnellen Honda-Piloten Schritt halten konnten, fiel Gesamtleader Sam Sunderland (Red Bull KTM) nach und nach zurück.

Auf der Strecke bildete sich jedoch eine Führungsgruppe, die sich nach Checkpoint drei bei Kilometer 226 (von 330) auf der Prüfung verirrte. Das Feld wurde noch einmal komplett durchgemischt! Nutznießer war vor allem Van Beveren, der beim vierten Checkpoint plötzlich mit einem kommoden Polster von fünf Minuten auf seinen Yamaha-Kollegen Xavier de Soultrait auftauchte.

Die Führung gab der Franzose nicht mehr her und fuhr nach 4:08 Std als glücklicher Etappensieger ins Ziel, nach fünf Minuten folgte de Soultrait. Matthias Walkner holte für Red Bull KTM (+7 min) den dritten Rang vor Husqvarna-Ass Pablo Quintanilla.

Barreda fiel letztendlich sogar noch hinter seinen Monster Energy Honda Teamkollegen Kevin Benivades zurück – zehn Minuten hinter dem Tagessieger.

Für die absolute Überraschung sorgte aber der bisherige Dakar-Leader Sam Sunderland, der die erste und dritte Etappe für sich entscheiden konnte. Der Vorjahressieger vom Red Bull KTM-Team erklärte seine Rallye wegen starker Rückenschmerzen für beendet.

Die Gesamtführung übernahm Van Beveren, knapp zwei Minuten vor Quintanilla und drei Minuten vor Benivades. Matthias Walkner liegt als Vierter mit 5.23 min Rückstand weiterhin aussichtsreich im Rennen.

Dakar 2018 - Ergebnis Etappe 4 (Stand 18:40 Uhr)

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 A. Van Beveren Yamaha 04:08:23
2 X. De Soultrait Yamaha 00:05:01
3 M. Walkner KTM 00:07:10
4 P. Quintanilla Husqvarna 00:07:32
5 S. Svitko KTM 00:07:45
6 D. Oliveras Carreras KTM 00:08:39
7 Ji. Cornejo Florimo Honda 00:08:45
8 K. Benavides Honda 00:09:14
9 J. Barreda Bort Honda 00:10:00
10 G. Farres Guell KTM 00:10:11
11 F. Caimi Yamaha 00:10:23
12 M. Metge Honda 00:11:17
13 J. Barragan Nevado GasGas 00:11:23
14 T. Price KTM 00:13:23
15 A. Meo KTM 00:13:30
16 J. Pedrero Garcia Sherco Tvs 00:13:32
17 J. Aubert GasGas 00:13:52
18 L. Benavides KTM 00:14:36
19 Dm. Duplessis Honda 00:17:04
20 R. Faggotter Yamaha 00:17:26
21 A. Short Husqvarna 00:18:53
22 D. Nosiglia Jager KTM 00:19:55
23 A. Botturi Yamaha 00:20:20
24 R. Brabec Honda 00:23:44
25 L. Sanz KTM 00:25:05
26 A. Monleon KTM 00:27:42
27 Jc. Salvatierra KTM 00:31:48
28 S. Esposito KTM 00:31:53
29 E. Gyenes KTM 00:33:11
30 O. Mena Hero 00:40:55

 

Dakar 2018 - Gesamtstand nach Etappe 4 (Stand 18:40 Uhr)

 

Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 A. Van Beveren Yamaha 11:03:23
2 P. Quintanilla Husqvarna 00:01:55
3 K. Benavides Honda 00:03:15
4 M. Walkner KTM 00:05:23
5 X. De Soultrait Yamaha 00:07:34
6 T. Price KTM 00:10:14
7 Ji. Cornejo Florimo Honda 00:12:06
8 F. Caimi Yamaha 00:12:48
9 G. Farres Guell KTM 00:13:05
10 A. Meo KTM 00:13:47
11 S. Svitko KTM 00:15:50
12 R. Brabec Honda 00:21:07
13 J. Barreda Bort Honda 00:22:08
14 L. Benavides KTM 00:32:02
15 J. Aubert GasGas 00:34:49
16 J. Pedrero Garcia Sherco Tvs 00:35:31
17 D. Nosiglia Jager KTM 00:36:07
18 R. Faggotter Yamaha 00:40:33
19 L. Sanz KTM 00:44:56
20 A. Botturi Yamaha 00:46:08
21 D. Oliveras Carreras KTM 00:51:07
22 A. Short Husqvarna 00:52:56
23 J. Barragan Nevado GasGas 00:53:18
24 O. Mena Hero 01:00:46
25 Dm. Duplessis Honda 01:04:27
26 A. Monleon KTM 01:05:06
27 M. Metge Honda 01:12:12
28 Jc. Salvatierra KTM 01:24:36
29 E. Gyenes KTM 01:36:50
30 S. Esposito KTM 03:24:36

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
7DE