Dakar 2021, Etappe 10: Vorentscheidung für Honda

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Kevin Benavides holte sich den Sieg auf Etappe 10

Kevin Benavides holte sich den Sieg auf Etappe 10

Für Honda sieht es nach der zehnten Etappe der Rallye Dakar 2021 gut aus. Nach einem Dreifach-Sieg liegen die Werkspiloten Kevin Benavides, Ricky Brabec und Ignacio Cornejo auch in der Gesamtwertung vorne.

Auf der neunten Etappe der Rallye Dakar 2021 ging ein Erdbeben durch das Teilnehmerfeld der Motorrad-Kategorie. Mit Toby Price (Red Bull KTM) schied einer der Favoriten nach Sturz aus, dazu mussten auch die Werkspiloten Luciano Benavides (Husqvarna) und Ross Branch (Yamaha) die 43. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt aufgeben. Gleichzeitig baute Jose Ignacio (Nacho) Cornejo (Honda) seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Doch die Top-4 der Gesamtwertung lagen innerhalb nur 17 Minuten. Bei nur noch drei ausstehenden Etappen ist jeder Fehler teuer und kann eine Vorentscheidung bedeuten.

Auf Etappe 10 machte Kevin Benavides den ersten Fehler. Der Argentinier, der den Renntag eröffnen musste, verlor auf dem Weg zum Wegpunkt bei Kilometer 90 fünf Minuten, auf den nächsten 40 Kilometern war es Sunderland, der fast sechs Minuten einbüßte. Davon unbeeindruckt machten Vorjahressieger Ricky Brabec (Honda) und Cornejo an der Spitze die Pace.

Nach 2/3 der gezeiteten Strecke hielt Joan Barreda das Tempo seiner Teamkollegen mit – der Spanier liegt in der Gesamtwertung aber 30 min zurück. Vier bis acht Minuten langsamer waren zu diesem Zeitpunkt Matthias Walkner (Red Bull KTM), Skyler Howes (KTM), Daniel Sanders (Red Bull KTM), Adrien van Beveren (Yamaha) und Sam Sunderland (Red Bull KTM).

Doch 100 Kilometer vor Etappenende stürzte Dakar-Leader Cornejo und brauchte zehn Minuten, bis er die Rallye wieder aufnehmen konnte. Bis zum Ziel verlor der Honda-Pilot weitere Zeit.

Mit der schnellsten Zeit beendete Brabec die zehnte Etappe. Mit Barreda (+3 min) und Benavides (+5 min) feierte Honda wie am Dienstag einen Dreifach-Sieg. Hinter dem Honda-Trio kam Skyler Howes als bester KTM-Pilot ins Ziel, knapp vor Matthias Walkner. Die Verlierer des Tages waren Sunderland (+12 min) und Cornejo (+17 min).

In die Gesamtwertung kam durch den Ausgang der zehnten Etappe wieder Bewegung. Neuer Dakar-Leader ist Honda-Ass Kevin Benavides, nur eine Minute vor seinen Teamkollegen Brabec und Cornejo. Sam Sunderland (KTM) liegt als Vierter 10 min zurück. Mit 15 min Rückstand hat sogar der vierte Honda-Pilot, Joan Barreda, noch reelle Siegchancen.


Rallye Dakar 2021 – Ergebnis Etappe 10
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 R. Brabec (USA) Honda 03:12:33 00:00:00
2 J. Barreda Bort (ESP) Honda + 0:03:15 00:00:00
3 K. Benavides (ARG) Honda + 0:05:11 00:00:00
4 S. Howes (USA) KTM + 0:05:48 00:00:00
5 M. Walkner (AUT) KTM + 0:05:56 00:00:00
6 D. Sanders (AUS) KTM + 0:09:07 00:00:00
7 A. Van Beveren (FRA) Yamaha + 0:11:09 00:00:00
8 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:12:37 00:00:00
9 L. Santolino (ESP) Sherco Factory + 0:15:08 00:00:00
10 J. Rodrigues (PRT) Hero + 0:16:24 00:00:00
11 Ji. Cornejo Florimo (CHL) Honda + 0:17:42 00:00:00
12 O. Mena (ESP) KTM + 0:18:06 00:00:00
13 S. Svitko (SVK) KTM + 0:18:47 00:00:00
14 M. Michek (CZE) KTM + 0:19:08 00:00:00
15 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 0:20:00 00:00:00
16 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco Factory + 0:25:43 00:00:00
Rallye Dakar 2021 – Stand nach Etappe 10
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 K. Benavides (ARG) Honda 40:20:08 00:02:00
2 R. Brabec (USA) Honda + 0:00:51 00:00:00
3 Ji. Cornejo Florimo (CHL) Honda + 0:01:07 00:00:00
4 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:10:36 00:00:00
5 J. Barreda Bort (ESP) Honda + 0:15:40 00:00:00
6 S. Howes (USA) KTM + 0:29:38 00:06:00
7 D. Sanders (AUS) KTM + 0:30:55 00:07:00
8 L. Santolino (ESP) Sherco Factory + 0:40:41 00:00:00
9 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 1:04:02 00:00:00
10 A. Van Beveren (FRA) Yamaha + 1:12:22 00:15:00
11 S. Svitko (SVK) KTM + 1:16:19 00:00:00
12 J. Rodrigues (PRT) Hero + 1:47:52 00:02:00
13 M. Michek (CZE) KTM + 1:53:32 00:03:00
14 M. Walkner (AUT) KTM + 2:26:17 00:02:00
15 O. Mena (ESP) KTM + 3:53:36 00:00:00
16 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco Factory + 6:40:51 00:02:00

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE