Rallye Marokko: Honda jubelt, KTM knapp geschlagen

Von Kay Hettich
Pablo Quintanilla führte sich optimal ins Honda-Werksteam ein

Pablo Quintanilla führte sich optimal ins Honda-Werksteam ein

Honda startete mit einem Dreifachsieg auf Etappe 1 perfekt in die Rallye Marokko und nach fünf Renntagen gewann mit Pablo Quintanilla auch ein Honda-Pilot. Red Bull KTM-Ass Matthias Walkner wurde Zweiter.

Die Rallye Marokko bestand in diesem Jahr aus fünf Etappen mit Wertungsprüfungen zwischen 288 und 367 km. Nachdem Etappe 5 vom Veranstalter gekürzt wurde, war der letzte Renntag etwas früher als ursprünglich geplant zu Ende.

Matthias Walkner zählt die Rallye Marokko zu seinen Lieblingsrennen und dazu passend ging der Red Bull KTM-Pilot als Führender in die finale Etappe. Doch die Abstände der Top-4 waren gering, auch Daniel Sanders (GASGAS) und die beiden Honda-Piloten Pablo Quintanilla und Ricky Brabec konnten sich noch Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.

Am Ende jubelte Quintanilla über den Sieg bei der Rallye Marokko – Walkner fehlten als Gesamtzweiter lediglich 2 min auf den nach der Dakar 2021 zu Honda gewechselten Chilenen. Auf Etappe 3 hatte der Österreicher durch einen Navigationsfehler 13 min verloren.

Erfreulich endete die Rallye Marokko für GASGAS-Werkspilot Sanders, der mit überschaubaren 5 min Rückstand Dritter wurde. Bester Yamaha-Pilot wurde Adrian van Beveren mit 18 min Rückstand auf der fünften Position.

Die Rallye Marokko ist die wichtigste Vorbereitung für die Rallye Dakar 2022, nicht alle Piloten gingen volles Risiko ein. So büßte der schnelle Joan Barreda (Honda) 48 min auf den Sieger ein, der zweifache Dakar-Gewinner Toby Price (KTM) sogar 55 min.

Vorläufiges Ergebnis Rallye Marokko 2021
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Rückstand
1. P. Quintanilla Honda 16:26:51 Std
2. M. Walkner KTM + 1:59 min
3. D. Sanders GASGAS + 5:27
4. R. Brabec Honda + 7:14
5. A. Van Beveren Yamaha + 18:01
6. L. Benavides Husqvarna + 34:03
7. K. Benavides KTM + 39:38
8. J. Rodrigues Hero + 41:03
9. A. Short Yamaha + 41:53
10. Ji. Cornejo Honda + 45:19
11. J. Barreda Honda + 48:12
12. S. Howes Husqvarna + 52:50
13. T. Price KTM + 55:44
14. X. De Soultrait Husqvarna + 59:24
15. L. Santolino Sherco + 1:14:59 Std
16. A. Maio + 1:43:05
17. D. Nosiglia + 1:45:02
18. R. Branch Yamaha + 12:03:33
19. F. Caimi Hero + 20:53:45
20. S. Bühler Hero + 40:34:56
21. S. Svitko + 69:38:13
Stand 13.10.2021, 11:31 Uhr

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 23:55, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 23.10., 00:05, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Ungarn
  • Sa.. 23.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 02:40, Spiegel TV Wissen
    Miniatur Wunderland XXL
  • Sa.. 23.10., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 23.10., 03:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Sa.. 23.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE