DTM Norisring: BMW holt erneut die Pole

Von Andreas Reiners
Tom Blomqvist

Tom Blomqvist

Tom Blomqvist beschert BMW nach Samstag auch am Sonntag die Pole Position. Zwei Titelaspiranten sind ebenfalls vorne dabei.

Tom Blomqvist hat für BMW auf dem Norisring die Pole Position für das achte Saisonrennen der DTM geholt. Der Brite benötigte 47,252 Sekunden für seine schnellste Runde und verwies Mercedes-Pilot Robert Wickens auf Platz zwei. Dritter wurde Audi-Mann Nico Müller.

«Wir haben vier Autos unter den Top Ten, das ist nicht schlecht. Aber natürlich wären wir gerne weiter vorne gewesen. Es ist trotzdem eine ganz gute Ausgangsposition», sagte Audis Motorsportchef Dieter Gass.

Bruno Spengler bestätigte auch im Qualifying seine starke Form. Der Kanadier hatte am Samstag seinen ersten DTM-Sieg seit vier Jahren gefeiert und BMW zudem den ersten Saisonsieg und den ersten Erfolg auf dem Norisring nach 25 Jahren beschert. Fünf BMW landeten dabei unter den Top sechs.

Die Titelanwärter folgen erst nach Spengler. Vor dem achten Saisonrennen liegt Mattias Ekström (77 Punkte) vor Rast (72) und Jamie Green (71). Lucas Auer (Mercedes) folgt mit 69 Zählern knapp dahinter.

Ekström hatte bei der Zeitenjagd nach der Hälfte der 20-minütigen Session die Nase vorne, musste sich am Ende aber mit Platz fünf begnügen, dahinter folgte Auer. Maxime Martin (BMW) landete auf Platz sieben vor Audi-Pilot Mike Rockenfeller, BMW-Pilot Timo Glock und Rast.

«Die Ausgangssituation ist heute auf jeden Fall schon einmal besser als gestern. Wenn man sieht, dass zwischen P1 und P10 nicht einmal zwei Zehntel liegen, dann war es ein unglaublich enges Qualifying. Rob ist eine tolle Runde gefahren und hat aus der ersten Reihe eine tolle Position für das Rennen. Auch für Luggi ist mit P6 alles drin», sagte Mercedes-Teamchef Uli Fritz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 13:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
» zum TV-Programm
3AT