DTM: Auer mit der Pole, Audi fährt nur hinterher

Von Andreas Reiners
DTM
Lucas Auer

Lucas Auer

Die Pole Position schnappt sich Mercedes in letzter Sekunde, dafür präsentiert sich BMW bärenstark mit vier Piloten unter den ersten Sechs. Große Probleme hat weiterhin Audi.

Lucas Auer hat sich in letzter Sekunde die Pole Position für das dritte Saisonrennen auf dem Lausitzring gesichert. Der Österreicher knallte am Samstagmittag Ende des Qualifyings seine schnellste Runde in 1:37,343 Minuten in den Asphalt und war damit einen Wimpernschlag schneller als BMW-Rookie Philipp Eng.

Auers Landsmann war lediglich 0,007 Sekunden langsamer als Auer im Mercedes. Der 23-Jährige hatte 2016 seinen ersten DTM-Sieg auf dem Lausitzring gefeiert. «Mega Runde von Luggi! Gratulation zur Pole Position. Alles in allem können wir mit der Ausgangssituation zufrieden sein. Vier Mercedes in den Top 8. Absolut ok», sagte Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz.

BMW präsentierte sich bei der 20-minütigen Zeitenjagd sowieso sehr stark. Bruno Spengler fuhr auf Startplatz drei, der Gesamtführende Timo Glock und Marco Wittmann auf die Ränge fünf und sechs. Auch DTM-Rückkehrer Pascal Wehrlein unterstrich mit seinem vierten Platz seine starke Form.

«Es war schade, die Polezeit wäre drin gewesen. Ich habe ein bisschen im Verkehr festgesteckt. Das Auto ist aber auch etwas schwieriger zu fahren. Mit Platz fünf müssen wir happy sein», sagte Glock.

Probleme hatte erneut Audi. Bereits in Hockenheim fuhren die Ingolstädter zum Großteil hinterher. Auf dem Lausitzring geht es munter weiter: Nico Müller und Mike Rockenfeller waren auf den Plätzen neun und zehn die besten Audi-Fahrer.

So geht es weiter

Zwischen Qualifikation und Rennen könnt ihr noch einmal das vergangene Rennen in der Wiederholung sehen. Außerdem gibt es nach der Sendung noch die Pressekonferenz mit den besten drei Fahrern.

Weiteres Special der Online-Übertragung: Im Stream gibt es keine Werbung. Ihr habt Lust, einem Fahrer während der Rennen über die Schulter zu schauen? Kein Problem, dafür gibt es die „Champions-Cam“. Mit dem Onboard-Stream seid ihr am Samstag Gast im Cockpit von Timo Glock, am Sonntag bei Gary Paffett.

Die TV-Übertragung in SAT.1 beginnt um 13 Uhr, das Rennen am Samstag startet um 13.30 Uhr.

Am Samstag nach der Sendung wird es ein Facebook live mit Andrea Kaiser oder Matthias Killing geben. Die beiden Moderatoren schnappen sich DTM-Fahrer, Team-Mitglieder oder Stars an der Rennstrecke zum Talk – und ihr könnt Fragen stellen und somit mittendrin sein! Auf dem Lausitzring startet die Sendung um 15.30 Uhr.

Daneben bietet die DTM ebenfalls einen Stream zum freien Training an, entweder auf dtm.com, in der DTM-App oder auf eigenen Kanal auf YouTube. Auch Qualifying und Rennen kann man auf dtm.com, in der DTM-App oder auf YouTube verfolgen, dort wird allerdings der Stream von Sat.1 gezeigt. Auch hier sind die Rennen ohne Werbung!

Die Übertragungen in der Übersicht:

Samstag

13:00 Uhr: Rennen 1 (Sat.1, Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

15.30 Uhr: #ranDTM inside Facebook live

Sonntag

09:00 Uhr: 3. Freies Training (Facebook Live ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

11:25 Uhr: Qualifying 2 (Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

13:00 Uhr: Rennen 2 (Sat.1, Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7DE