DTM: ITR bekommt einen neuen Geschäftsführer

Von Rob La Salle
Die ITR bekommt einen neuen Geschäftsführer

Die ITR bekommt einen neuen Geschäftsführer

Wechsel an der Spitze der Organisation der Tourenwagen-Serie DTM: Marcel Mohaupt wird neuer Geschäftsführer der ITR GmbH.

Er löst zum 1. Januar 2020 Achim Kostron ab, der seit September 2017 die Gesellschaft leitet. Die ITR GmbH mit Sitz in Stuttgart ist zentraler Organisator und Vermarkter der internationalen Rennserie.

Kostron, zuvor strategischer Berater im ITR e. V., hat in den vergangenen zwei Jahren die Restrukturierung und Transformation der ITR GmbH erfolgreich umgesetzt, die strategische Neuausrichtung konzipiert und alle Initiativen zur Produktaufwertung, Internationalisierung und Digitalisierung auf den Weg gebracht.

Kostron wird künftig im neu strukturierten Führungskreis der ITR den Bereich Produktentwicklung und sportliches Programm-Management übernehmen.

Der neue Geschäftsführer Mohaupt verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen TV, Vermarktung und Sportorganisation, vornehmlich in verschiedenen leitenden Funktionen in der Medienbranche. Zuletzt war er als Senior Media & Streaming Strategy Advisor beim Fußball-Weltverband FIFA tätig. Mit seiner Expertise soll er ab Januar in der DTM-Organistion das angestrebte Wachstum vor allem in den Bereichen Vermarktung und Digitalisierung vorantreiben.

«Ich danke Achim Kostron für die ausgezeichnete Arbeit bei der Neuaufstellung der ITR», sagt Gerhard Berger, Vorstandsvorsitzender des ITR e. V. «Bei der Weiterentwicklung der DTM treten wir nun in eine neue Phase ein, bei der die Schwerpunkte auf Vergrößerung der Fanbasis, Steigerung der Reichweite und Erschließung neuer Märkte liegen. Ich freue mich, dass der ausgewiesene Vermarktungsexperte Marcel Mohaupt gemeinsam mit Achim Kostron, Finanzdirektor Tobias Schittenhelm sowie dem engagierten ITR-Team die DTM weiterentwickeln wird.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 17:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 17:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 29.11., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 18:35, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 29.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 29.11., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 29.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 29.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 29.11., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 29.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
7DE