DTM und Fußball: Public Viewing am Norisring

Von Andreas Reiners
DTM
2014 gibt es DTM und Fußball-WM

2014 gibt es DTM und Fußball-WM

Am kommenden Wochenende wird der Norisring am Nürnberger Dutzendteich wieder von Motorsportfans belagert. Doch in diesem Jahr ist eines anders: Deutschland ist im Rausch der Fußball-WM.

Damit sich Sportfans nicht zwischen Renn- und Ballsport entscheiden müssen, veranstaltet der Motorsport Club Nürnberg (MCN) am 28. Juni 2014 um 18 Uhr direkt auf dem Veranstaltungsgelände ein Public Viewing des WM-Achtelfinales live aus Brasilien.

Wie gut sich zwei Sportarten vereinen lassen, wird in diesem Jahr auf dem Norisring in Nürnberg deutlich. Damit alle Sportfans ihre Lieblingssportarten verfolgen und zelebrieren können, organisiert der MCN ein Public Viewing eigens für die Besucher der DTM.

«Wir freuen uns, dass sich am Norisring niemand zwischen Rennsport und Fußball entscheiden muss. Das Public-Viewing-Angebot ist eine tolle Erweiterung unseres Rahmenprogramms und erspart unseren Besuchern den Stress, nach der Veranstaltung noch eine andere Location zum Fußballschauen aufsuchen zu müssen», erklärt Wolfgang Schlosser, der erste Vorsitzende des MCN.

Bei rund 2.000 gebotenen Sitzplätzen findet jeder Interessierte seine persönliche Pole-Position, denn auf der 4 x 2,80 m großen und sonnengeschützten Leinwand der DTM-Showbühne ist ein perfekter Blick garantiert. Deutschland wird zwar an diesem Tag nicht spielen, aber die Gewinner-Nation der Gruppe A und die zweitplatzierte Mannschaft der Gruppe B werden den WM-Fans ordentlich einheizen.

Für diesen besonderen Anlass sind die Bewirtungsstände länger geöffnet und machen in fränkischer Biergarten-Atmosphäre mit «Fußball-Food» die hungrigen Zuschauer satt. Weitere Highlights im Rahmenprogramm des Rennwochenendes sind der Auftritt der Blasmusik-Combo LaBrassBanda und die Norisring Race Classics, bei denen es historische Boliden hautnah zu bestaunen gibt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE