Bauer testet GM-Motor im Rennen

Von Jan Sievers
Eisspeedway
Nur gegen Franz Zorn verlor Bauer (Bild) den Start

Nur gegen Franz Zorn verlor Bauer (Bild) den Start

Mit dem Ausgang des Rennens auf der Drei-Kurven-Bahn in Weissenbach war Günther Bauer zufrieden. Am Samstag testet er den neuen GM im Renneinsatz.

«Es ist eigentlich super gegangen», sagte Bauer. «Ausser gegen Zorn habe ich alle Starts gewonnen. Ich war eingeklemmt und konnte zu spät umlegen, da war er aussen rum vorbei. Auch die Tests an der Kupplung liefen positiv.»

Durch einen Plattfuss flog der Deutsche Meister in Führung liegend vom Motorrad und verlor so sichere drei Punkte. Mit elf Punkten stand er unverletzt zusammen mit Jan Klatovsky und Johnny Tuinstra auf Rang 3. Doch am Sonderlauf, der um den dritten Platz entscheiden sollte, nahm Bauer nicht teil: «Mir wurde nicht gesagt, dass es noch ein Stechen gibt. Als man uns informierte, war ich bereits umgezogen und das Öl aus dem Motor abgelassen.»

Bei dem Rennen in Weissenbach hat Bauer noch auf seinen JRM-Motor vertraut. Doch schon am Samstag will er nach ersten Testfahrten den neuen GM-Motor von Marcel Gerhard im Renneinsatz testen. Zusammen mit Antonin Klatovsky nimmt er am Rennen im tschechischen Rudcina teil. «Bevor die WM losgeht, will ich den Motor noch mal im Rennen ausprobieren», erklärte der Schlechinger.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7AT