Assen-GP: Harald Simon rast auf Platz 6

Von Rudi Hagen
Eisspeedway
Harald Simon hielt als Einziger mit den Russen mit

Harald Simon hielt als Einziger mit den Russen mit

Der Eisspeedway-GP Nummer 5 in Assen war voller Überraschungen. Nicht Seriensieger Nikolaj Krasnikov holte sich den Tagessieg, sondern sein Landsmann Igor Kononov.

Nach einer harten Attacke von Kononov stürzte der sechsfache Weltmeister Krasnikov im A-Finale am Ende der Zielgeraden und landete unverletzt in den Strohballen.

Sieben Russen und ein Österreicher bestritten das A- und B-Finale. Aber nicht Franz Zorn (nur Vierter im C-Finale), sondern Harald Simon kam in einem sehenswerten Schlussspurt auf Rang 2 im B-Finale. Platz 6 in der Tageswertung und 13-GP-Punkte waren der Lohn.

Grand Prix 5 in Assen/NL:

A-Finale: 1. Igor Kononov (RUS), 25 WM-Punkte. 2. Nikolaj Krasnikov (RUS), 20. 3. Daniil Ivanov (RUS), 18. 4. Dmitri Khomitsevitsj (RUS), 16.
B-Finale: 1. Dmitri Bulankin (RUS), 14. 2. Harald Simon (A), 13. 3. Ivan Ivanov (RUS), 12. 4. Vitali Khomitsevitsj (RUS), 11.
C-Finale: 1. Grzegorz Knapp (PL), 10. 2. Stefan Svensson (S), 9. 3. Günther Bauer (D), 8. 4. Franz Zorn (A), 7.
D-Finale: 1. Antonin Klatovsky (CZ), 6. 2. Sergej Karatsjintsev (RUS), 5. 3. Peter Koij (S), 4. 4. René Stellingwerf (NL), 3.

WM-Stand nach 5 von 8 Läufen: 1. Krasnikov, 108 Punkte. 2. Igor Kononov, 99. 3. D. Ivanov, 93. 4. D. Khomitsevitsj, 93. 5. V. Khomitsevitsj, 66. 6. Bulankin, 64. 7. I. Ivanov, 58. 8. Karatsjintsev, 52. 9. Svensson, 48. 10. Simon, 41. 11. Bauer, 38. 12. Klatovsky, 36. 13. Zorn, 35.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
» zum TV-Programm
7AT