Eisspeedway-GP

Hans Weber geschockt: Wirbelsäulenverletzung

Von - 11.04.2019 09:06

Vierter Halswirbel angebrochen und Absplitterung in der Deckplatte. Das ist das Ergebnis eines MRT bei Hans Weber. Der Eisspeedway-Pilot war in Heerenveen mehrfach gestürzt.

Wie war schon am Morgen nach dem vorletzten Eisspeedway-GP in Heerenveen bei SPEEDWEEK.com  zu lesen: «Hans Weber können auch zwei Stürze nicht erschüttern. Der Eishans lässt den abschließenden GP dieser Saison in Heerenveen voller Zuversicht auf sich zukommen und ist sich sicher, am Ende WM-Platz 5 halten zu können.»

 

Nun, Johann Weber, genannt «Hans» oder «Eishans», hat seinen fünften Platz in der Weltmeisterschaft halten können, trotz zweier weiterer Stürze am Sonntag. Aber zu welchem Preis?

 

Noch vor dem letzten Rennen im «Thialf» am Sonntag klagte der Wasserburger über die Folgen des Sturzes vom Vorabend, als er mit dem Russen Dinar Valeev in der Startkurve aneinander geriet und beide in die Streckenbegrenzungen rauschten.

 

«Ich hatte gleich so ein komisches Gefühl im Nacken und auch mein linker Arm war irgendwie taub», sagte Weber am Sonntagmorgen nach dem Lauf zu SPEEDWEEK.com, «die Strohballen sind hier ziemlich groß und hart und haben den Sturz nicht gut abgefangen. Die Ärzte haben mich dann untersucht und das ok für die weiteren Rennen gegeben.»

 

In der Folge stürzte Weber in Heerenveen noch dreimal, einmal am Samstag und zweimal am Sonntag.

 

Jetzt wurde bei einer weiteren Untersuchung per MRT (Magnetresonanztomographie) bekannt, dass bei Hans Weber der vierte Halswirbel angebrochen ist und er in der Deckplatte eine Absplitterung erlitten hat. In den nächsten sechs Wochen muss er daher zum Schutz eine Halskrause tragen.

 

«Wenn meine Frau mich nicht zum Röntgen geschleift hätte, würde ich es immer noch nicht wissen», sagte Weber jetzt. Und: «Seid sicher, ich komme stärker zurück, als ich aufgehört habe.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Hans Weber muss sechs Wochen eine Halskrause tragen © Alexey Polyantsev Hans Weber muss sechs Wochen eine Halskrause tragen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Do. 24.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 24.10., 00:00, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 24.10., 00:10, Motorvision TV
On Tour
Do. 24.10., 00:30, Eurosport 2
Motorsport: Blancpain GT World Challenge America
Do. 24.10., 01:10, DMAX
Asphalt-Cowboys
Do. 24.10., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 24.10., 01:50, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 24.10., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 24.10., 04:45, Motorvision TV
Mission Mobility
Do. 24.10., 05:10, Motorvision TV
High Octane
zum TV-Programm