8h Suzuka: Alle 40 Sieger seit 1978

Von Kay Hettich
Endurance-WM
Die Suzuki GS1000 R ist der Siegerbike von 1980

Die Suzuki GS1000 R ist der Siegerbike von 1980

Yamaha feierte bei der 40. Ausgabe der 8hours Suzuka den dritten Sieg in Folge – Honda gelangen zwischen 1997 und 2006 aber bereits zehn Erfolge in Serie!

Alljährlich fiebern die japanischen Hersteller und Fahrer dem legendären Acht-Stunden-Rennen in Suzuka entgegen. Der betriebene Aufwand ist enorm. Für die Piloten ist der Sieg ein Ritterschlag, für die Werke wiederum eine Auszeichnung, das beste und zuverlässigste Bike zu haben.

Seit 1978 wird das imageträchtige Rennen auf der Piste im Honda-Eigentum ausgetragen; der diesjährige Event bereits die 40. Ausgabe. Das allererste Rennen wurde von Suzuki gewonnen.

Die Verteilung der Siege ist eindeutig: Mit 27 Siegen dominiert Honda die Statistik, gefolgt von Yamaha mit sieben Erfolgen. Suzuki folgt in der Statistik mit fünf, Kawasaki mit nur einem Sieg. Doch die Marke mit den drei gekreuzten Stimmgabeln im Logo gewann zuletzt dreimal in Folge. Honda gelangen drei oder mehr Siege von 1984 bis 1987, zwischen 1997 und 2006 (10x) sowie 2010 bis 2014.

Erfolgreichster Suzuka-Pilot ist übrigens der Japaner Tohru Ukawa, der fünfmal zur Siegermannschaft gehörte.

 

Jahr Sieger Team Motorrad
1978 Wes Cooley
Mike Baldwin
Yoshimura Racing Group Suzuki
1979 Tony Hatton
Mike Cole
Team Honda Australia Honda
1980 Wes Cooley
Graeme Crosby
Yoshimura R&D Suzuki
1981 Mike Baldwin
Dave Aldana
Honda France Honda
1982 Shigeo Ijima
Shinji Hagiwara
Blue Helmet MSC Honda
1983 Hervé Moineau
Richard Hubin
Suzuki France Suzuki
1984 Mike Baldwin
Fred Merkel
America Honda Honda
1985 Wayne Gardner
Masaki Tokuno
Team HRC Honda
1986 Wayne Gardner
Dominique Sarron
Team HRC Honda
1987 Martin Wimmer
Kevin Magee
Shiseido Tech 21 Racing Team Yamaha
1988 Kevin Magee
Wayne Rainey
Team Lucky-Strike Roberts Yamaha
1989 Dominique Sarron
Alex Vieira
Team Honda Ikuzawa Honda
1990 Tadahiko Taira
Eddie Lawson
Shiseido Tech 21 Racing Team Yamaha
1991 Wayne Gardner
Michael Doohan
Team HRC Honda
1992 Wayne Gardner
Daryl Beattie
Oki Honda Racing Team Honda
1993 Scott Russell
Aaron Slight
Itoh Ham Racing Kawasaki Kawasaki
1994 Doug Polen
Aaron Slight
Team HRC Honda
1995 Aaron Slight
Tadayuki Okada
Team HRC Honda
1996 Colin Edwards
Noriyuki Haga
Yamaha Racing Team Yamaha
1997 Shinichi Itoh
Toruh Ukawa
Hori-Pro Honda with HARC Honda
1998 Shinichi Itoh
Toruh Ukawa
Lucky-Strike Honda & Iwaki Honda
1999 Tadayuki Okada
Alex Barros
Lucky-Strike Honda Honda
2000 Tohru Ukawa
Daijiro Katoh
Team Cabin Honda Honda
2001 Valentino Rossi
Colin Edwards
Team Cabin Honda Honda
2002 Daijiro Katoh
Colin Edwards
Team Cabin Honda Honda
2003 Yukio Nukumi
Manabu Kamada
Team Sakurai Honda Honda
2004 Toruh Ukawa
Hitoyasu Izutsu
Seven Star Honda 7 Honda
2005 Ryuichi Kiyonari
Toruh Ukawa
Seven Star Honda 7 Honda
2006 Takeshi Tsujimura
Shinichi Itoh
FCC-TSR Zip-FM Honda
2007 Yukio Kagayama
Kosuke Akiyoshi
Yoshimura Suzuki with Jomo 34 Suzuki
2008 Ryuichi Kiyonari
Carlos Checa
Dream Honda Racing Team 11 Honda
2009 Daisaku Sakai
Kazuki Tokudome
Nobuatsu Aoki
Yoshimura Suzuki with Jomo Suzuki
2010 Ryuichi Kiyonari
Takaaki Nakagami
Takumi Takahashi
MuSASHi RT HARC-PRO Honda
2011 Kosuke Akiyoshi
Shinichi Itoh
Ryuichi Kiyonari
F.C.C. TSR Honda Honda
2012 Jonathan Rea
Kosuke Akiyoshi
Tadayuki Okada
F.C.C. TSR Honda Honda
2013 Takumi Takahashi
Leon Haslam
Michael van der Mark
MuSASHi RT HARC-PRO Honda
2014 Takumi Takahashi
Leon Haslam
Michael van der Mark
MuSASHi RT HARC-PRO Honda
2015 Katsuyuki Nakasuga
Pol Espargaró
Bradley Smith
Yamaha Factory Yamaha
2016 Katsuyuki Nakasuga
Pol Espargaró
Alex Lowes
Yamaha Factory Yamaha
2017 Katsuyuki Nakasuga
Alex Lowes
Michael van der Mark
Yamaha Factory Yamaha

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:05, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 07.08., 14:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 14:35, ORF Sport+
Austrian Time Trial Series, Highlights vom Salzburgring
Fr. 07.08., 14:45, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
17