Bol d’Or: Honda führt, Kawasaki und BMW mit Problemen

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Freddy Foray (F.C.C. TSR Honda France) hat die Führung übernommen

Freddy Foray (F.C.C. TSR Honda France) hat die Führung übernommen

Nach einer Stunde des Bol d’Or führt F.C.C. TSR Honda France vor YART-Yamaha und Honda Endurance. Polesitter SRC Kawasaki und WEPOL BMW Motorrad Team by penz13.com mit Problemen.

Randy de Puniet (SRC Kawasaki) konnte es gar nicht erwarten, den Bol d’Or in Angriff zu nehmen. Der frühere MotoGP-Pilot stürmte vorzeitig Richtung Motorrad und musste wieder an seine Position zurück. Lange Zeit führte er das 59 Teams umfassende Feld. Teilweise hatte sich der Franzose um über sechs Sekunden von seinen Verfolgern abgesetzt, doch plötzlich verlor der Kawasaki-Fahrer auffällig an Boden. Nach 34 Minuten musste er zu einem außerplanmäßigen Stopp an die Box und das Rennen mit Motorschaden aufgeben.

Kenny Foray von F.C.C. TSR Honda France nahm das Geschenk dankend an. Bis zu seinem ersten Boxenstopp hatte er sich einen komfortablen Vorsprung auf Vincent Philippe (Suzuki Endurance) und Broc Parkes (Yamaha Austria) herausgefahren. An der vierten Stelle folgte Markus Reiterberger (WEPOL BMW Motorrad Team by penz13.com), doch der Deutsche verschwand nach 45 Minuten mit Problemen an seinem Motorrad ebenfalls in der Box.

Nach der ersten Stunde des über 24 Stunden gehenden Rennens führt etwas überraschend F.C.C. TSR Honda vor Suzuki Endurance, dem Titelverteidiger GMT94 Yamaha und YART-Yamaha, die sich ein sehenswertes Duell liefern, Honda Endurance, der schnellsten Superstock-Mannschaft Yamaha Viltaïs Experience, Tecmas BMW, IVRacing BMW CSEU, Team 33 Accessoires - Louit Moto und Tati Team Beaujolais Racing. Bolliger Team Switzerland liegt auf Rang 11.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE