Endurance-WM

Arnaud Friedrich: Absage wegen einer Mandelentzündung

Von - 07.06.2019 14:41

Arnaud Friedrich musste das Finale der Langstrecken-WM in der Motorsport Arena Oschersleben absagen. Die Ärzte im Krankenhaus diagnostizierten bei dem Sachsen eine Mandelentzündung, die seine Teilnahme unmöglich machen.

Die Vorfreude war groß bei Arnaud Friedrich, seine Ziele hochgesteckt für dieses Wochenende. Am Sonntag wollte der 19-jährige Sachse aus Limbach-Oberfrona im Team LRP Poland gemeinsam mit Dominik Vicon und Bartlomiej Lewandowski das 8-Stunden-Rennen zur Endurance-WM in der Motorsport Arena Oschersleben bestreiten.

Aber es kam ganz anders. Am Mittwoch musste Arnaud kurz nach seiner Anreise im Medical Center vorstellig werden, da ihn Fieber, Kopf- und Halsschmerzen plagten. Die Ärzte leiteten ihn direkt weiter ins Krankenhaus nach Magdeburg zu einer genaueren Untersuchung. Die Diagnose: akute Mandelentzündung. Die Konsequenz: Startverbot für Oschersleben.

«Auch wenn es mir für meine Teamkameraden und Fans leid tut, muss ich doch auf meine Ärzte hören und das Saisonfinale hier in Oschersleben auslassen», gab der Fahrer vom Sachsenring später zu Protokoll. «Meine Saison ist noch lang und es liegen bei Superstock 1000 EM in den nächsten Monaten viele wichtige und fordernde Rennen vor mir. Da möchte ich auf keinen Fall riskieren, länger auszufallen.»

Das Team LRP Poland hat darauf reagiert und mit Bartlomiej Moranski einen Ersatz für Friedrich verpflichtet. Der Sachse ist zuversichtlich, in zwei Wochen wieder fit zu sein und wieder trainieren zu können, denn vom 28- bis 30. Juni stehen Rennen zum Superstock 1000 Cup auf dem Pannonia Ring an.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Arnaud Friedrich kann vom Rennen nur träumen, er muss seine Mandelentzündung auskurieren © LRP Polen Arnaud Friedrich kann vom Rennen nur träumen, er muss seine Mandelentzündung auskurieren
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 20:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mi. 20.11., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 20.11., 22:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 20.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 20.11., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 20.11., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 21.11., 00:00, Eurosport
Motorsport
Do. 21.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 00:45, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 01:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm