BMW-Werksteam: Platz 4 zum Einstand beim Bol d’Or

Von Tim Althof
Beim ersten Saisonrennen der Endurance-WM in Le Castellet startete mit dem Team BMW Motorrad World Endurance erstmals ein Werksteam des deutschen Motorradherstellers. Am Ende verpasste man das Podium knapp.

Die 83. Auflage des Bol d’or sollte am Ende eine ziemlich außergewöhnliche sein. Das 24 Stunden-Rennen starte am Samstag unter widrigen Wetterbedingungen und entwickelte sich zu einer Regenschlacht. Nach etwa drei Stunden wurde das Rennen mit der roten Flagge unterbrochen und erst am Sonntagmorgen wieder aufgenommen. Bei immer besser werdenden Streckenbedingungen wurde das Rennen am Sonntag pünktlich um 15 Uhr abgewunken, sodass nur etwa zwölf von 24 Stunden absolviert wurden.

Kenny Foray startete am Samstag für das BMW-Werksteam von Startplatz 4 in das Rennen und kam dabei unbeschadet durch die schwierigen Bedingungen der Anfangsphase. Beim Abbruch am Samstagabend fand sich das belgische Team, welches von Teamchef Werner Daemen geführt wird, auf Rang 7 von 56 gestarteten Teams. Am Sonntag arbeiteten sich die Piloten Ilya Mikhalchik, Julian Puffe und Kenny Foray nach dem Neustart stetig weiter nach vorne und belegten zwischenzeitlich, auf abtrocknender Piste, den zweiten Platz. 15 Minuten vor dem Ende verlor das Team den dritten Platz an das Deutsche BMW-Team ERC und musste sich zum Schluss mit dem vierten Gesamtrang zufriedengeben.

Das Rookie-Team in der Endurance-WM hat an seinem ersten Rennwochenende aus dem Stand 38 Punkte gesammelt, womit selbst Teamchef Werner Daemen nicht gerechnet hatte. «Es waren in der Tat schwierige Bedingungen. Es war das erste Mal, dass wir hier mitgefahren sind, und ehrlicherweise habe ich es niemals zu glauben gewagt, bereits vorne dabei zu sein. Einerseits sind wir glücklich über das Erreichte, andererseits auch etwas enttäuscht, dass nicht mehr möglich war. Wir sind aber ein junges Team, und dieses Rennen lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken», erklärte Daemen, der in der Vergangenheit selbst in der Endurance-WM unterwegs war.

Neben Foray und Mikhalchik startete der Schleizer Julian Puffe mit der BMW S1000RR für das BMW-Werksteam auf dem Circuit Paul Ricard. Der 23-Jährige gewann 2018 mit dem Team GERT56 die Superstock-Kategorie beim Bol d’Or und kannte sich dementsprechend gut auf der Rennstrecke aus. Puffe freute sich am Ende über das gute Resultat mit dem neuen Bike: «Das Team hat in den vergangenen Wochen Tag und Nacht gearbeitet, um hier konkurrenzfähig zu sein, und wir haben am Ende mit Platz 4 ein super Ergebnis erreicht. Meine beiden Teamkollegen haben einen tollen Job gemacht, und für unseren Einstand in der FIM EWC ist es ein fantastisches Resultat. Natürlich würde man gerne auf dem Podest stehen, gerade wenn es so knapp ist. Aber alles in allem können wir sehr zufrieden sein.»

UPDATE:

Am Abend gab der Organisator der Endurance-WM bekannt, dass das Team ERC, welches Platz drei belegt hatte, aus der Wertung genommen wurde. Somit rückte das BMW Motorrad World Endurance Racing Team eine Position auf und wird als dritter des Bol d'Or gewertet.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 00:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Do.. 21.10., 00:05, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 21.10., 00:55, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 03:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE