Gimbert holt sich Pole in Doha

Von Helmut Ohner
Sébastien Gimbert Schnellster in der Wüste von Qatar

Sébastien Gimbert Schnellster in der Wüste von Qatar

Sébastien Gimbert von Team BMP Elf 99 gelang zum Saisonfinale der Langstrecken-WM in Doha die schnellste Rundenzeit.

Sébastien Gimbert, Erwan Nigon und Damian Cudlin zeigten im Training zum Acht-Stunden-Rennen auf dem Kurs von Losail (Qatar) einmal mehr das Potenzial ihrer BMW S1000RR. Mit einer Zeit von 2.00,343 sicherte sich Gimbert mit einem Vorsprung von über einer halben Sekunde die Pole Position.

Mit der zweitschnellsten Trainingszeit unterstrich Sylvain Guintoli von Suzuki Endurance die Favoritenrolle auf den Weltmeistertitel. Das französische Team liegen nur neun Punkte hinter den derzeit Führenden, dem Team Bolliger Switzerland, das sich mit dem 14. Startplatz zufrieden geben musste.

Den dritten Startplatz holte sich das Team Yamaha Austria knapp vor RMT21 Germany. Schnellste in der Klasse Superstock war die italienische Mannschaft von X-One (5. gesamt) vor Motors Events (6.) und Andalucia BMW (7.).
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 09.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2AT