Suzuka-Sieger van der Mark: «Als Team gewonnen!»

Von Kay Hettich
Endurance-WM
Michael van der Mark und Leon Haslam vom Pata Honda Team räumten beim Acht-Stunden-Rennen in Suzuka nach 2013 auch in diesem Jahr den Sieg ab.

Immer wieder Regen in Suzuka, auch bei Dunkelheit, und starke Winde machte die diesjährige Ausgabe des prestigeträchtigen Acht-Stunden-Rennen noch herausfordernder als sonst. Es war leicht, einen Fehler zu machen.

Das Harc Pro Honda-Team mit den beiden Pata-Piloten Leon Haslam und Michael van der Mark aus dem Superbike-Paddock sowie dem Japaner Takumi Takahashi fuhren wie 2013 aber erneut als Sieger über den Zielstrich.

Besonders beeindruckend war der Speed von Supersport-Youngster Michael van der Mark, der durch seinen zweiten Erfolg in Folge ganz oben auf der Honda-Wunschliste für die Superbike-WM 2015 stehen dürfte.

«Ein tolles Gefühl», strahlte der erst 21-jährige van der Mark. «Ich sollte die dritte Stunde fahren, aber dann fing es an zu regnen und das Team entschied, besser Takumi fahren zu lassen. Er hat im Regen mehr Erfahrung. Die vierte Stunde war für mich und ich wurde immer schneller mit einem gleichmässigen schnellen Rhythmus. Die Honda war perfekt, das Team hat fantastisch gearbeitet. In meinem letzten Stint fuhr ich ziemlich einfach eine schnelle Pace. Wir haben das zusammen gewonnen!»

Auch Leon Haslam musste die Leistung von van der Mark anerkennen. «Michael war unglaublich schnell und Takumi war 'Mr. Konstanz'», lobt der 31-jährige Brite seine Teamkollegen. «Ich spürte heute den Druck, nicht zu stürzen oder einen Fehler zu machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
» zum TV-Programm
6DE