Schnellster Mann beim 8h Oschersleben: Marvin Fritz!

Von Kay Hettich
Endurance-WM
Marvin Fritz zeigte in Oschersleben mit der YART R1 eine beeindruckende Performance

Marvin Fritz zeigte in Oschersleben mit der YART R1 eine beeindruckende Performance

Seinen Heimvorteil nutzte Marvin Fritz beim Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben für starke Rundenzeiten. Der IDM-Pilot und sein Team Yamaha Austria wurden dafür aber nicht belohnt.

Marvin Fritz war im Team Yamaha Austria Racing auf dem besten Weg, das Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben und damit den Titel der Endurance-WM zu gewinnen. Es kam anders: Der 23-Jährige aus Mosbach war der Pechvogel, der die R1 mit einem Motorschaden in der Box abstellen musste.

In Erinnerung bleibt Fritz jedoch vor allem als der schnellste Mann in Oschersleben, sogar schneller als sein Teamkollege und ehemaliger MotoGP-Pilot Broc Parkes!

Der IDM-Pilot fuhr nicht nur in 1.27,113 min die schnellste Rennrunde, sondern sorgte auch für alle Sektorbestzeiten. Addiert man diese, kommt man auf eine ideale Rundenzeit von 1.26,978 min. Fritz fuhr diese starken Zeiten übrigens auf seinem ersten Stint bei Temperaturen von 40 Grad Celius!

«Ich habe dabei Canepa von GMT94 überholt ein dann 30 bis 40 Sekunden auf ihn herausgefahren. Das ist echt viel, der Stint war richtig gut», kommentierte Fritz seine Performance. «Auch danach haben Broc und ich schnelle Runden abgespult und markierten auch die schnellste Rennrunde. Leider passierten dann diese technischen Probleme, es war einfach nicht unser Tag. Ich denke wir hätten den Titel redlich verdient. Wir fuhren auf höchstem Niveau, und das die ganze Zeit mit nur zwei Fahrern – so kann es im Endurance halt laufen.»

Marvin Fritz ist bereits für den Saisonauftakt 2016/17 beim Bol d'or in Le Castellet bestätigt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE