Thierry Neuville vom Ford Fiesta R5 begeistert

Von Toni Hoffmann
ERC
Thierry Neuville Ford Fiesta R5

Thierry Neuville Ford Fiesta R5

Thierry Neuville stellt M-Sports neuer R5-Spezifikation des Fiestas ein gutes Zeugnis aus, nachdem er das Auto bei der Geko Ypres Rallye gefahren ist.

Eine Woche nach seinem zweiten Platz bei der Sardinien-Rallye, war der belgische Youngster in seiner Heimat wieder im Einsatz und fuhr den Fiesta R5 beim Asphalt-Lauf der Europameisterschaft. Mit seinem WM-Co-Piloten Nicolas Gilsoul präsentierte Neuville den Fiesta als er hinter dem «0-Wagen» alle 19 Prüfungen absolvierte. Verglichen mit den Zeiten der Ypres-Rallye war Neuville auf 16 Teilstücken schneller. Lediglich kleine Fehler und ein Platten verhinderten, dass er in allen 19 Etappen die bessere Zeit fuhr.  

«Das Auto ist wirklich beeindruckend», sagte Neuville gegenüber werc.com. «In Sachen Chassis und Bremsen kann man es durchaus mit einem WRC-Auto vergleichen. Der Motor hingegen ist natürlich nicht derselbe und du hast nur fünf Gänge. Es kostet weniger als ein Super 2000 oder Regional-Rallye-Auto, aber es ist dennoch konkurrenzfähig. Es ist ein tolles Auto für einen Fahrer, der seine Geschwindigkeit beweisen will und ich denke, die FIA hat mit den Bestimmungen für diese neue Klasse einen tollen Job gemacht.»  

Der R5 Fiesta wird sein WRC-Debüt bei er Neste-Oil-Rallye in Finnland im August machen, wo Elfyn Evans, Eyvind Brynildsen and Robert Barrable das neue Modell in der WRC-2-Konkurrenz fahren werden.  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
» zum TV-Programm
6DE