Toyota: Nun doch mit zwei TS030 in der WEC

Von Oliver Runschke
FIA WEC
Toyota bringt nun doch zwei LMP1 in die WEC

Toyota bringt nun doch zwei LMP1 in die WEC

Kehrtwende bei Toyota: Mit zwei TS030 Hybrid gegen Audi.

Für eine positive Überraschung sorgte am Freitag Toyota bei der Vorstellung des WEC-Starterfeldes. Die Japaner aus Köln starten nun doch mit zwei TS030 Hybrid in der WEC. Nach der vergangenen Saison wurde erwartet, das sich Toyota in der WEC den beiden Audi R18 mit der gleichen Anzahl von Fahrzeugen stellt. Anfang Januar meldete hingegen die britische «Autosport» Toyota hätte aus Budgetgründen für die WEC mit Ausnahme von Le Mans und den 6 Spa von Spa nur einen LMP1 genannt.

Nun machte der weltgrösste Automobilhersteller nochmals eine Kehrtwende. Bei allen WEC-Läufen werden definitiv zwei weiterentwickelte TS030 starten. Die Fahrerpaarungen bleiben mit Alex Wurz, Nicolas Lapierre und Kazuki Nakajima sowie Stéphane Sarrazin, Anthony Davidson und Sébastien Buemi unverändert. Nakajima wird allerdings beim WEC-Auftakt in Silverstone fehlen. Ob in den 6h-Rennen der WEC alle drei Fahrer zu Einsatz kommen – was angesichts der Renndistanz wenig Sinn macht -  steht noch nicht fest.

Mit detaillierten Plänen zur WEC-Saison ist Toyota noch zurückhaltend. Am 19. Februar will Toyota den überarbeiteten TS030 in Le Castellet vorstellen und Details zur ersten vollen Saison in der WEC bekanntgeben.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm