Österreich-GP: Ultraweiche Reifen wieder erste Wahl?

Von Otto Zuber
Formel 1
Die Formel-1-Teams dürfen ab dem Monaco-GP wieder zehn der 13 Reifensätze für die trockene Bahn selbst wählen. Auf dem Red Bull Ring stehen wie schon im Vorjahr auch die ultraweichen Reifen zur Wahl.

Bereits im vergangenen Jahr brachte Pirelli die weichste Slick-Mischung zum Red Bull Ring in Spielberg mit – sehr zur Freude der Teams und Piloten, die 2016 teilweise bis zu neun Sätze der violett markierten Gummis bestellt hatten.

Das ist verständlich, schliesslich wirken auf dem Red Bull Ring zwar hohe Längs- und Querkräfte auf die Reifen, wegen des glatten Asphalts halten sich die Werte für Abrieb, Verschleiss und Temperatur dennoch im Rahmen.

Auch in dieser Saison dürfen die Piloten zehn der 13 Reifensätze für den neunten Grand Prix des Jahres frei wählen, wobei erneut die drei weichsten Slick-Mischungen zur Verfügung stehen: Neben den ultraweichen Reifen bringt der italienische Reifenausrüster auch die superweiche und die weiche Mischung nach Österreich mit.

Wie immer müssen die Fahrer auch in Spielberg einen Satz der weichsten Gummis für das Q3 zur Seite legen. Jene Fahrer, die es ins Top-10-Qualifying schaffen, müssen diesen Satz der ultraweichen Reifen nach dem Abschlusstraining wieder an Pirelli zurückgeben. Alle anderen Fahrer dürfen ihren hingegen behalten und im Rennen verwenden.

Die anderen beiden Pflicht-Reifensätze sind je ein Satz der weichen und der superweichen Mischung, die jeder Fahrer für den Rennsonntag bereithalten muss. Zum Einsatz kommen muss im GP allerdings nur eine der beiden härteren Reifensorten. Welche das ist, bleibt den Teams und Fahrern überlassen.

Die vierte Auflage der Königsklasse im Herzen der Steiermark sorgt bereits jetzt für Kribbeln bei den Formel-1-Enthusiasten. Das Motorsport-Festival zum Anfassen bleibt seinem Motto treu, das Rahmenprogramm garantiert am Spielberg Rennsport hautnah.

Neben Konzerten am Freitag- und Samstagabend wird es wieder Autogrammstunden mit den Fahrern und Teamchefs, die Legends Parade, einen Public Pitlane Walk, Air- und Stuntshows geben. Kinder bis 14 Jahre können in Begleitung eines Erwachsenen mit gültiger Eintrittskarte kostenlos an die Rennstrecke kommen.

Ein Überblick über sämtliche Kategorien ist online zu finden. Alle Informationen zum Österreich-GP gibt es auf der offiziellen Spielberg-Website und in der Spielberg App.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
8DE