Le Castellet: Wie man einen Le-Mans-Sieger überholt

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Fernando Alonso nahm unser Überholmanöver mit Humor

Fernando Alonso nahm unser Überholmanöver mit Humor

Vertauschte Rollen: Wie sieht die Welt aus der Sicht eines GP-Stars bei der Fahrerparade aus? Und wie schafft man es, einen zweifachen Champion und Le-Mans-Sieger zu überholen? Eine ganz besondere Streckenbesichtigung.

Zugegeben, die Fans auf den Tribünen rund um den Circuit Le Castellet mussten wir uns hinzudenken, denn am späten Donnerstagnachmittag waren die meisten Zuschauerränge noch leer – kein Wunder, auf der Strecke war noch nicht viel los, bis auf einige Fahrer und Ingenieure, die ihre Streckenbesichtigung absolvierten, blieb die Piste leer.

Dennoch war es ein ganz besonderes Erlebnis, einmal in die Rolle der GP-Stars zu schlüpfen und auf dem Truck, auf dem die Fahrerparade vor dem Rennen absolviert wird, eine Runde auf dem südfranzösischen Kurs zu drehen. Der Automobilweltverband FIA hatte zur speziellen Streckenbesichtigung geladen und dafür gesorgt, dass die Profis von F1 Experiences die Eigenheiten der hochmodernen Strecke erläuterten.

Ob Randsteine, Scheitelpunkte oder jene Stellen, an denen der – noch sehr neue – Asphalt bereits wieder repariert werden musste – die GP-Stars müssen auf dem 5,842 km langen Kurs viele Details beachten, wenn sie im Eiltempo über die Strecke pfeilen. Deshalb wurde die Bahn von Le Castellet bei der gewohnten Streckenbesichtigung von den Fahrern und Ingenieuren auch besonders genau unter die Lupe genommen.

Die meisten Piloten hatten ihren Rundgang bereits absolviert, als wir mit unserem dran waren. Einzig die McLaren-Stars waren noch dabei, in Begleitung ihrer Ingenieure die Strecke zu Fuss zu inspizieren. So kam es, dass wir das Vergnügen hatten, einen zweifachen Weltmeister und frischgekürten Le-Mans-Sieger zu überholen – und das im Schneckentempo.

Natürlich konnten wir es uns nicht verkneifen, dem 32-fachen GP-Sieger beim Vorbeirollen zuzuwinken. Und die Freude über die vertauschten Rollen war offenbar auf beiden Seiten gross, denn Alonso grüsste fröhlich zurück, als wir an ihm vorbeizogen – so locker dürfte er sich an diesem Wochenende nicht mehr überholen lassen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
2DE