Ungarn-GP im Fernsehen: Wie Monaco, nur schneller

Von Rob La Salle
Der Hungaroring stellt die GP-Stars vor besondere Herausforderungen

Der Hungaroring stellt die GP-Stars vor besondere Herausforderungen

Der Ungarn-GP steht vor der Tür und mit ihm eine neue Herausforderung für die GP-Stars, die sich danach in die Sommerpause verabschieden dürfen. Hier gibt’s die TV-Zeiten zum zwölften WM-Lauf.

Der Mangel an langen Geraden brachte dem Hungaroring den Spitznamen «Monaco ohne Wände» ein, doch das wird der Strecke vor den Toren der Millionenmetropole Budapest nicht gerecht. Schliesslich flitzen Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Co. In Ungarn mit deutlich mehr Speed über die Bahn. Im Schnitt sind sie 200 km/h schnell und einige Passagen der 4,381 km langen GP-Piste sind speziell flott zu durchfahren. Die Highspeed-Balance des Fahrzeugs und die Traktion sind auf diesem Kurs deshalb besonders wichtig.

Hinzu kommt, dass viele Kurven ineinander übergehen, weshalb die richtige Positionierung des Autos extrem wichtig ist. Besonders in den Kurven 4 und 5. Erstere ist eine schnelle Linkskurve, auf die dann eine lange Rechtskurve folgt, an deren Eingang die GP-Renner idealerweise auf der linken Pistenseite unterwegs sind. Die schnellen Richtungswechsel sind eine Herausforderung für sich. Nur wer diese hinbekommt, kann auf dem Hungaroring auch schnell unterwegs sein.

Und als wäre das nicht schon schwierig genug, erhöht auch das Wetter den Schwierigkeitsgrad weiter. Denn die erwartete Hitze (für den Rennsonntag werden derzeit mehr als 30 Grad Celsius erwarte) setzt Mensch und Material zu. Auch die Strecke selbst, die vor dem letztjährigen WM-Lauf neu asphaltiert worden war, wird so richtig heiss, denn durch den neuen Belag ist sie dunkler als zuvor. Die erwarteten Streckentemperaturen sollten demnach während des Rennens deutlich mehr als 50 Grad Celsius betragen.

Wer nicht verpassen will, wie sich die Teams und Formel-1-Piloten auf dem Hungaroring schlagen, der findet hier alle Sendezeiten der deutschsprachigen TV-Stationen.

Ungarn-GP im Fernsehen

Freitag, 27. Juli
14.55: n-tv – 2. Freies Training
14.55: ORF1 – 2. Freies Training

Samstag, 28. Juli
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF1 – Formel-1-News
14.45: RTL – Qualifying
14.55: ORF1 – Qualifying
14.55: SFInfo – Qualifying
18.20: n-tv – Formel 1 kompakt

Sonntag, 29. Juli
14.00: ORF1 – Formel-1-News
14.15: RTL – Countdown zum Rennen
14.35: ORF1 – Rennen
15.00: RTL – Rennen
16.55: RTL – Siegerehrung und Highlights
17.10: ORF1 – Analyse des Rennens
18.20: n-tv – Das Rennen kompakt

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 26.10., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 26.10., 07:53, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 26.10., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 26.10., 11:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 26.10., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE