Max Verstappen (Red Bull): «Unser Auto ist siegfähig»

Von Otto Zuber
Formel 1
Max Verstappen

Max Verstappen

Red Bull Racing-Talent Max Verstappen erwartet in Ungarn einen engen Fight an der Spitze. Der Niederländer weiss, dass sein Renner gut genug ist, um den Sieg zu holen. Sorgen bereitet ihm hingegen einmal mehr der Motor.

Auf dem kurvenreichen Hungaroring darf sich Max Verstappen trotz des Power-Defizits seiner Antriebseinheit Hoffnungen auf den Sieg machen. Denn die 4,381 km lange, kurvenreiche Piste verlangt nach viel Abtrieb – und diese Streckencharakteristik passt perfekt zu den Stärken seines RB14, dessen grösste Schwäche der Motor aus dem Renault-Werk in Viry-Châtillon darstellt.

«Ich denke, unser Auto ist gut genug, um den Sieg zu holen», hält der 20-jährige Niederländer vor dem Start des zwölften Rennwochenende des Jahres denn auch fest. «Ich hoffe nur, dass wir durch den Speed-Nachteil nicht zu viel Zeit verlieren werden», fügt er mit Blick auf den Leistungsrückstand an, den die Renault-Motoren auf die Triebwerke von Mercedes und Ferrari haben.

«Wir müssen abwarten und schauen, wie sich das Wochenende entwickelt», sagt der ehrgeizige Niederländer, der angesichts der überholfeindlichen Streckenführung der engen und gewunden Bahn auch betont: «Wir müssen uns darauf konzentrieren, die Fahrzeugabstimmung richtig hinzubekommen.»

«Jeder wird sich zunächst auf das Qualifying konzentrieren, denn das ist entscheidend», ist sich der vierfache GP-Sieger sicher, und erklärt: «Denn wenn du einen guten Startplatz erobern kannst und einen guten Start hinlegst, geht es nur noch darum, den Renner auf der Piste zu halten.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE