Max Verstappen (Red Bull Racing): Honda überzeugt

Von Mathias Brunner
Formel 1
Christian Horner und Max Verstappen sind bester Dinge

Christian Horner und Max Verstappen sind bester Dinge

​​Red Bull Racing-Pilot Max Verstappen ist zuversichtlich, dass er 2019 bei jedem Rennen ein Wörtchen um den Sieg mitreden kann. Auch RBR-Teamchef Christian Horner ist sehr angetan: Honda überzeugt.

In der Saison 2018 galt die Faustregel: Red Bull Racing ist nur dann siegfähig, wenn die Motorleistung eine untergeordnete Rolle spielt, so wie in Monaco, Singapur oder Mexiko, oder wenn die vierfachen Weltmeister strategisch ein paar Asse aus dem Ärmel ziehen, so wie in China, oder wenn das überlegene Reifen-Management von Red Bull Racing den Ausschlag gibt, so wie etwa in Brasilien. Max Verstappen sagte: «Ich finde, wir hatten in der zweiten Saisonhälfte das beste Chassis, und 2019 geht es endlich auch beim Motor vorwärts. Ich vertraue Honda, weil sie mehr investieren als unser gegenwärtiger Motorlieferant. Ich bin von den Prüfstandsdaten bei Honda beeindruckt, aber noch mehr vom Willen der Japaner, endlich auf die Siegerstrasse zu kommen. Keiner muss Red Bull Racing erklärten, was Siegerwille ist, wir haben das im Blut. Nun aber spüre ich das auch vom Motorpartner.»

Im Interview beim niederländischen Sender Ziggo Sport präzisiert der fünffache GP-Sieger: «Im Rennsimulator habe ich bereits die Aufhängungen des 2019er Autos ausprobiert. Von Honda erhalten wir alle Daten. Die Motoren laufen auf den Prüfständen, die können wir bei Red Bull Racing mit dem Simulator verbinden. Am meisten Auswirkungen hat die Änderung auf das Getriebe, in Bezug auf die veränderte Belastung. Auch die Kühlung muss umgekrempelt werden. Aber wir haben die richtigen Leute und das Know-how, um das alles zu stemmen.»

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner: «Wir haben ein phänomenales Team, das weiss, wie man einen konkurrenzfähigen Rennwagen baut. Sobald wir einen Motor haben, der etwas mehr Leistung hat, werden wir Ferrari und Mercedes einheizen. Und was Honda bislang zeigt, das überzeugt.»

«Wir haben schon in diesem Jahr ein hervorragendes Auto. Unser Problem ist jeweils die Quali, in welcher wir die Leistung nicht so hochfahren können wie unsere Gegner, und der Speed auf den Geraden. Wenn wir das alles verbessern, und die Zahlen deuten darauf hin, dann sind wir in einer erheblich stärkeren Position. Wir sind sehr beeindruckt von der Einstellung von Honda. Die Japaner zeigen eine Hingabe, die zu unserem Engagement passt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 12.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
5DE