Valtteri Bottas: «Verschwende keinen Gedanken daran»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Der aktuelle WM-Leader Valtteri Bottas hat noch keinen Vertrag für 2020. An die Verhandlungen will der Mercedes-Star noch nicht denken. Er wünscht sich nur, dass diese nicht allzu lange dauern, wenn es soweit ist.

Nach zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen sowie einer schnellsten Rennrunde – die seit diesem Jahr mit einem Extrapunkt belohnt wird – führt Valtteri Bottas die WM-Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf seinen Teamkollegen Lewis Hamilton an. Der fünffache Weltmeister konnte zwar wie der WM-Leader bereits zwei Saisonsiege und zwei zweite Plätze erobern. Die schnellste Rennrunde ging jedoch in jedem der vier bisherigen GP an einen Konkurrenten.

Für Hamilton war es dennoch ein Auftakt nach Mass. Nicht so für Bottas, der viele Erwartungen übertroffen und den besten Saisonauftakt seit seiner Ankunft bei den Silberpfeilen auf die WM 2017 hin erlebt hat. Dennoch läuft sein Vertrag bereits zum Jahresende aus, und der Finne denkt noch nicht an die Verlängerung seines Abkommens mit der Sternmarke, wie er im «Sky Sports F1»-Interview betont.

«Die Gespräche kommen, wenn es soweit ist», winkt der 29-Jährige achselzuckend ab. «Und wenn es soweit ist, dann hoffe ich, dass sie sich nicht allzu sehr in die Länge ziehen werden. Wir haben aber bisher noch kein Wort darüber geredet, weil das auch nicht nötig ist. Ich hoffe auf jeden Fall, dass die Verhandlungen gut und flott laufen werden und wir schnell eine Übereinkunft finden.»

Auch er selbst habe noch nicht daran gedacht, beteuert der Blondschopf: «Alles ist gut, ich habe noch keinen Gedanken daran verschwendet. Wir konzentrieren uns ganz auf unsere Arbeit und darauf, um jeden Sieg und um die Titelkrone zu kämpfen. Die guten Ergebnisse haben auf jeden Fall mein Selbstbewusstsein und Vertrauen in mein Können gestärkt. Es ist ein guter Hinweis, dass man irgendetwas richtig macht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 26.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 26.10., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 26.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Mo. 26.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE