Absturz geht weiter: RTL verliert in Monaco erneut

Von Andreas Reiners
Formel 1
Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

RTL muss den nächsten Tiefschlag einstecken. Auch beim Monaco-GP schauen im Vergleich zum Vorjahr fast eine Million Zuschauer weniger zu.

Die negativen Nachrichten für RTL reißen nicht ab. Denn die Verluste in dieser Saison der Formel 1 nehmen weiter zu. Zuletzt beim Rennen in Barcelona verlor der Kölner Privatsender bereits eine Million Zuschauer im Vergleich zum Vorjahr.

Beim Monaco-GP am vergangenen Sonntag ging es nahtlos weiter. Wieder waren es fast eine Million Fans weniger, die im Vergleich zu 2018 vor dem Fernseher saßen.

Im Schnitt 4,25 Millionen Zuschauer verfolgten den vierten Saisonsieg von Lewis Hamilton. Die Marktanteile lagen bei 28,7 beziehungsweise 22,7 Prozent in der Zielgruppe. Im Vorjahr hatten immerhin 5,21 Millionen Zuschauer eingeschaltet.

Es war diesmal zwar kein Mercedes-Doppelsieg, zäh war die Angelegenheit trotzdem.

Das ist für einen Monaco-GP ohne Regenchaos oder verrückte Zwischenfälle durchaus üblich, die hinzu kommende Dominanz der Silberpfeile verbunden mit den chancenlosen Ferrari mit Sebastian Vettel sorgen dann für einen doppelten Gähn-Faktor.

Man muss dazu sagen: Einen Teil der Verluste fing Sky ab. Denn im Gegensatz zu 2018 ist der Pay-TV-Sender wieder an Bord. Dort schalteten 410.000 Fans ein.

RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer hatte nach dem Barcelona-Quotenverlust bei Bild erklärt: «So sehr man dem Mercedes-Team seine Hochachtung zollen muss, so sehr leidet man wie so viele Motorsportfans weltweit unter der fehlenden Spannung derzeit. Dass sich das auf das Zuschauerinteresse auswirkt, ist die logische Konsequenz. Wir können uns allerdings nicht vorstellen, dass sich Ferrari und Co. mit dieser Situation abfinden wollen und werden.»

Bislang haben sie an der Situation aber noch nichts ändern können. Hamilton führt mit 137 Punkten vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas (120). Sebastian Vettel liegt mit 82 Zählern bereits 55 Punkte hinter Hamilton.

Die Quoten in der Übersicht:

Australien: 1,63 Millionen RTL, 370.000 Sky
Bahrain: 4,82 Millionen RTL, 430.000 Sky
China: 3,06 Millionen RTL, 460.000 Sky
Aserbaidschan: 4,33 Millionen RTL, 420.000 Sky
Spanien: 3,68 Millionen RTL, 330.000 Sky
Monaco: 4,25 Millionen RTL, 410.000 Sky

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
6DE