Toto Wolff schlägt vor: Funk komplett freischalten!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Toto Wolff und Lewis Hamilton 2019 in Abu Dhabi

Toto Wolff und Lewis Hamilton 2019 in Abu Dhabi

​Die Formel-1-Fans finden den Funkverkehr zwischen den Piloten und den Kommandoständen faszinierend. Mercedes-Teamchef Toto Wolff stellt zur Diskussion, den Funk komplett freizuschalten.

Der Sprechfunk zwischen den Formel-1-Piloten und den Fachleuten an den Kommandoständen zieht die GP-Fans immer wieder in seinen Bann: Oft weisen Wortmeldungen darauf hin, wie sich ein WM-Lauf entwickeln wird, die Sprüche sind vielfach hochemotional und entsprechend faszinierend. Tenor der Fans: Gerne mehr davon!

Das findet auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Der Österreicher stellt zur Diskussion, den Sprechfunk der Rennställe ganz offen zu legen. So wie das im US-amerikanischen Rennsport seit Jahren der Fall ist.

Wolff sagt: «Auch wenn es so aussieht, als würden wir leichtfüssig zum nächsten Titel sprinten – es gibt immer wieder verborgene Dramen. Ich bin der Meinung, wir sollten uns überlegen, ob wir die Kommunikation zwischen Fahrern und Technikern nicht freischalten sollten.»

«Gerade bei einem Einstopprennen, das auf den ersten Blick vielleicht nicht so unterhaltsam ist, würde sich zeigen: Hinter den Kulissen gibt es reichlich prickelnde Diskussion. Ich finde, das Offenlegen der Gespräche würde den Unterhaltungsfaktor der Formel 1 erhöhen.»

Neu ist dieser Vorschlag nicht. Doch bislang waren die meisten Rennställe gegen einen solchen Schritt.

Belgien-GP 2020, Circuit de Spa-Francorchamps

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:24:10,55 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +8,176 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +15,259
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +19,349
5. Esteban Ocon (F), Renault, +40,846
6. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +42,261
7. Lando Norris (GB), McLaren, +42,745
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +48,319
9. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +52,691
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +53,666
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1:09,346 min
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1:10,178
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1:11,821
14.  Charles Leclerc (MC), Ferrari, 1:14,609
15. Romain Grosjean (F), Haas, +1:15,150
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1:17,869
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:25,762
Out
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Unfall
George Russell (GB), Williams, Unfall
Carlos Sainz (E), McLaren, Motorschaden, nicht gestartet

WM-Stand Fahrer nach 7 von 17 Rennen

1. Hamilton 157 Punkte
2. Verstappen 110
3. Bottas 107
4. Albon 48
5. Leclerc 45
6. Norris 45
7. Stroll 42
8. Ricciardo 33
9. Pérez 33
10. Ocon 26
11. Sainz 23
12. Gasly 18
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Giovinazzi 2
16. Kvyat 2
17. Magnussen 1
18. Räikkönen 0
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 264
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 68
4. Racing Point 66 (81)*
5. Ferrari 61
6. Renault 59
7. AlphaTauri 20
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE