Mansell kommt zu Lotus

Von Peter Hesseler
Formel 1
Publikumsliebling Mansell wird Lotus-Ikone

Publikumsliebling Mansell wird Lotus-Ikone

Der britische Weltmeister von 1992 wird Testfahrer und Botschafter für den britischen Sportwagenhersteller.

Lotus gibt eine neue Verpflichtung bekannt. Die britische Sportwagen-Gruppe, die mit dem malaysischen Hersteller Proton als Mehrheitseigner Eigner Renaults Platz in der Formel 1 übernimmt, hat sich einen ehemaligen Lotus-F1-Fahrer als Botschafter geangelt: Nigel Mansell (57), den britischen Weltmeister von 1992.

Mansell soll, genau wie der jüngst angeheuerte Jean Alesi sowie James Rossiter, zum prominenten Testaufgebot für den sogenannten Formel-1-Strassenwagen Typ 125 gehören, der diese Woche auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi seine Fähigkeiten demonstrieren soll.

Mansell bestritt zwischen 1980 und 1995 187 Grands Prix und gewann davon 31. Er startete von 1980 bis 1984 für das legendäre Lotus-Team, das ausser dem Namen mit den aktuellen Team Lotus Renault GP allerdings nichts gemein hat.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
7AT