Max Verstappen (1.): «Fuhr wie auf Schienen»

Von Vanessa Georgoulas
Max Verstappen lieferte erneut eine tadellose Leistung ab

Max Verstappen lieferte erneut eine tadellose Leistung ab

Max Verstappen feierte beim zweiten Spielberg-Rennen seinen dritten Sieg in Folge. Der Niederländer gestand nach dem Kreuzen der Ziellinie: «Ich bin baff, wie gut es gelaufen ist, das hätte ich nicht erwartet.»

Für Max Verstappen lief auch das zweite der beiden Rennen auf dem Red Bull Ring ganz nach Wunsch. Der 23-jährige Ausnahmekönner fuhr von der Pole zum Sieg und baute damit seine WM-Führung auf Lewis Hamilton auf 32 WM-Zähler aus. Hinterher schwärmte er: «Das war der Hammer, mein Auto fuhr wie auf Schienen. Unfassbar! Das hat so viel Spass gemacht.»

Und der Niederländer gestand: «Ich bin baff, wie gut es gelaufen ist. Das hätte ich nicht erwartet. Klar, wir waren die Favoriten, aber es ist nie einfach, das Ganze auch ins Ziel zu bringen. Das war ein toller Job des ganzen Teams. Ich war beim Start und Restart hellwach, denn ich wusste, wenn ich vorne bleibe, kann ich das kontrollieren.»

«Es war auch fabelhaft, die vielen niederländischen Fans zu sehen, das spornt mich weiter an», freute sich der Red Bull Racing-Star. Valtteri Bottas, der die Ziellinie als Zweiter kreuzte, erklärte: «Wir haben als Team gute Punkte eingefahren, wenn man bedenkt, wie schnell Red Bull Racing ist. Mehr als der zweite Platz war heute nicht drin. Meine Reifen hielten gut, da kann ich mich nicht beklagen. Lando Norris war verflixt schnell und hat mich in Atem gehalten.»

Norris, der als Zweiter gestartet war und als Dritter ins Ziel kam, erklärte: «Ich bin etwas enttäuscht, denn angesichts meines Tempos hätten wir Zweiter werden können. Ich konnte den Speed von Mercedes halten, aber sobald du in den Windschatten kommst, bauen sofort die Reifen etwas ab.»

Österreich-GP, Spielberg

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:23:55,147h
02. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +17,973 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +20,019
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 46,452
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 57,144
06. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 57,915
07. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:00,395 min
08. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:01,195
09. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:01,844
10. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
19. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden
Out
    Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, Kollision

WM-Stand nach 9 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 182 Punkte
2. Hamilton 150
3. Pérez 104
4. Norris 101
5. Bottas 92
6. Leclerc 62
7. Sainz 60
9. Ricciardo 40
8. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 20
12. Stroll 14
13. Ocon 12
14. Tsunoda 9
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 286
2. Mercedes 242
3. McLaren 141
4. Ferrari 122
5. AlphaTauri 48
6. Aston Martin 44
7. Alpine 32
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 06.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 06.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 06.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 06.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 06.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 06.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 06.07., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT