Kimi Räikkönen: WM-Punkt futsch wegen Giovinazzi

Von Mathias Brunner
Antonio Giovinazzi vor Kimi Räikkönen

Antonio Giovinazzi vor Kimi Räikkönen

Die beiden Alfa Romeo-Fahrer Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen kamen nur knapp hinter Esteban Ocon ins Ziel. Es zeigt sich: Giovinazzi hat seinen Stallgefährten einen Punkt gekostet.

Alfa Romeo ging beim Grossen Preis der Türkei leer aus, und eine Mitschuld daran trägt Antonio Giovinazzi. Ein Blick aufs Ergebnis des Rennens auf der Strecke Istanbul Park zeigt – der Italiener und sein finnischer Stallgefährte sahen nur knapp hinter Alpine-Fahrer Esteban Ocon die karierte Flagge. Dessen Reifen waren fertig, der Franzose selber ist der Überzeugung – nur noch wenig hundert Meter, und er hätte seinen zehnten Platz preisgeben müssen.

Nur: Wäre alles wie geplant gelaufen, hätte Ocon gar nicht Zehnter werden dürfen. Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen erhielt drei Runden vor Giovinazzi frische Reifen und konnte damit ein schönes Tempo anschlagen. Er holte auf seinen Teamgefährten Giovinazzi schnell auf, mit Runden, die gut zwei Sekunden schneller waren als jene des Italieners.

Als klar war, dass Räikkönen der schnellere Mann war, erhielt Giovinazzi zwei Mal von seinem Renningenieur Jörn Becker die Anordnung, den Platz mit Kimi zu tauschen, das erste Mal in Runde 52 von 58. Aber der Italiener erwiderte, er könne schneller fahren. Das tat er auch, aber eben nicht so schnell wie der 21-fache GP-Sieger Räikkönen.

Kimi wurde mit dem Platzwechsel vertröstet, aber am Ende machte Giovinazzi überhaupt nicht Platz. Räikkönen monierte am Funk, man hätte Ocon einholen können, hätte man die Ränge getauscht. «Wir hatten es Antonio gesagt», wurde Kimi von seinem Renningenieur Julian Simon-Chautemps informiert.

Giovinazzi kam nur sieben Zehntelsekunden hinter Ocon ins Ziel. Der leitende Renningenieur Xevi Pujolar: «Das war fürs Team nicht optimal.»

Grosser Preis der Türkei

01. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:30:50,347h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +14,584 sec
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +33,471
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +37.814
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +41,812
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +44,292
07. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +47,213
08. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +51,526
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:22,018 min
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
11. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
18. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +2 Runden

WM-Stand nach 16 von 22 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 262,5 Punkte
2. Hamilton 256,5 Punkte
3. Bottas 177
4. Norris 145
5. Pérez 135
6. Sainz 116,5
7. Leclerc 116
8. Ricciardo 95
9. Gasly 74
10. Alonso 58
11. Ocon 46
12. Vettel 35
13. Stroll 26
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 433,5
2. Red Bull Racing 397,5
3. McLaren 240
4. Ferrari 232,5
5. Alpine 104
6. AlphaTauri 92
7. Aston Martin 61
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 13:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 22.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 22.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 16:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 22.10., 17:05, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Fr.. 22.10., 17:50, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
3DE