Dämpfer für die Bieter

Von Peter Hesseler
Formel 1
Ecclestone (li.) scheint keine Gefahr zu drohen.

Ecclestone (li.) scheint keine Gefahr zu drohen.

Britischer Kartell-Rechtler spricht von Bedenken hinsichtlich geplanter Übernahme der F1-Vermarktungsrechte durch Medien-Mogul Rupert Murdoch.

Die angedachte Übernahme der Formel-1-Vermarktungs-Holding «Topco» durch den australischen Medienmogul Rupert Murdoch verliert ihren Schrecken, zumindest für Bernie Ecclestone, der gemeinsam mit CVC Capital Partners die Anteile hält und drohte, aus dem Geschäft zu kippen.

«Ein Übernahme-Begehren durch Murdochs «News Corporation» würde Bedenken auslösen», sagt Paul Stone, ein hochrangiger britischer Wettbewerbs-Jurist.

Murdoch würde die Fernsehrechte über sein Sender-Imperium verstreuen können oder diesen Prozess beeinflussen können – ohne echte Wettbewerbschance für andere Bieter. Mit anderen Worten, die Kartellbehörde könnte den 80-jährigen Ecclestone vor dem Verlust seiner Macht retten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE