Rosberg bestätigt sein Tempo

Von Peter Hesseler
Nico Rosberg: Es geht vorerst steil bergauf

Nico Rosberg: Es geht vorerst steil bergauf

Der Qualifikationsfünfte und schnellste in den drei freien Trainings befürchtet Reifenabbau im Rennen.

Williams-Pilot Nico Rosberg will nach seinen Bestzeiten in den drei Freien Trainings zum Saisonauftakt in Melbourne auf dem Teppich bleiben. «Ich dachte, wir wären nur fünftbestes Team, aber vom reinen Tempo her sieht es nun viel besser aus, sagte er am Samstag. Allerdings sind unsere Ingenieure etwas pessimistischer als ich.»

Rosberg räumte ein, dass der Reifenverschleiss, die entscheidende Stellgrösse im Renntrimm, an seinem Auto mit der weicheren der beiden verfügbaren und im Rennen weiterhin zu verwendenden Mischungen von Bridgestone ihm Kopfzerbrechen bereite. «Die bauen nach sechs Runden um vier Sekunden pro Runde ab.» Ein dramatischer Wert, auch verglichen mit der Konkurrenz.

Rosberg bestätigte in der Qualifikation sein Tempo über eine Runde, indem er den Williams-Toyota FW31 im zweiten Abschnitt auf Platz vier beförderte, insgesamt auf den starken fünften Startplatz.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4