Massa: «Gegen Brawn sind wir machtlos»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die Körpersprache von Felipe Massa sagt alles.

Die Körpersprache von Felipe Massa sagt alles.

Der Ferrari-Star sagt: «Ein Resultat wie heute kann unseren eigenen Ansprüchen natürlich überhaupt nicht genügen.»

Für viele gilt – Brawn hin, Williams her – Ferrari als Favorit für die Formel-1-WM 2009.

Nach dem Abschlusstraining von Melbourne muss man dies vielleicht relativieren: Siebter Platz für Massa, gar nur der neunte für den Weltmeister von 2007, Kimi Räikkönen.

Felipe nimmt kein Blatt vor den Mund: «Ein solches Ergebnis kann natürlich überhaupt nicht unserem eigenen Anspruch genügen. Aber ich muss sagen – wir sind nicht so weit hinten, wie ich das nach den Testfahrten befürchtet hatte!»

Und wie lässt sich das Quali-Ergebnis aufs Rennen umsetzen?

Massa verzieht das Gesicht: «Ich erwarte ein schwieriges Rennen, einen Grand Prix, in dem uns viel Wind ins Gesicht bläst, ein WM-Auftakt, der auch in Sachen Standfestigkeit ein wenig eine Reise ins Unbekannte ist, auch für uns. Darüber hinaus ist die Piste sehr rutschig, da sich Unfälle programmiert. Das wird ein hartes Stück Arbeit. Ich will den Wagen nach Hause fahren, dann liegt vielleicht ein Platz unter den besten Fünf drin.»

Ist die erste Startreihe von Brawn für Felipe eine Überraschung?

«Nein», antwortet der Brasilianer. «Die Überraschung ist bereits bei den Wintertests passiert. Als ich den Brawn das erste Mal fahren gesehen habe, war mir auf einen Schlag klar, dass es unmöglich sein würde, die in Australien zu bezwingen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE